Suns UltraSPARC T2 ist fertig

RISC-Prozessor verarbeitet 64 Threads gleichzeitig

Sun Microsystems hat bereits im vergangenen Monat die ersten seriennahen Prototypen seines neuen RISC-Prozessors hergestellt. Der UltraSPARC T2 soll erst 2007 auf den Markt kommen, dann aber bis zu 64 Threads gleichzeitig verarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Sun erst jetzt bekannt gab, erfolgte bereits im März 2006 das "Tape-Out" des T2. Mit diesem Schritt ist die Vorbereitung zur Serienfertigung eines Chips weitgehend abgeschlossen, das grundlegende Layout der Schaltung steht. Mit technischen Details ist Sun noch sehr sparsam, gibt aber an, dass der T2 gegenüber seinem Vorgänger T1 doppelt so schnell sein soll und nur gleich viel elektrische Leistung benötigt.

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Zusammen mit den versprochenen 64 Threads, welche die neue CPU gleichzeitig verarbeiten soll, dürfte der T2 schlicht doppelt so viele Kerne wie der T1 (Codename "Niagara") enthalten. Dieser besteht aus acht Cores, von denen jeder vier Threads simultan bearbeiten kann - ähnlich Intels HyperThreading. Deren CPUs - und hier auch nur die Extreme Editions - kommen derzeit auf vier Threads pro CPU-Sockel. Die hohe Zahl der Threads im T2 erklärt sich im Vergleich zu x86-CPUs durch die geringe Schaltungsgröße eines RISC-Prozessors, wodurch sich mehr Cores auf einem Die integrieren lassen.

Da der T1 um 70 Watt verbraucht, dürfte auch der T2 laut Suns Ankündigung im selben Rahmen liegen. Die Serienfertigung des T2 will Sun im zweiten Halbjahr 2007 aufnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /