Suns UltraSPARC T2 ist fertig

RISC-Prozessor verarbeitet 64 Threads gleichzeitig

Sun Microsystems hat bereits im vergangenen Monat die ersten seriennahen Prototypen seines neuen RISC-Prozessors hergestellt. Der UltraSPARC T2 soll erst 2007 auf den Markt kommen, dann aber bis zu 64 Threads gleichzeitig verarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Sun erst jetzt bekannt gab, erfolgte bereits im März 2006 das "Tape-Out" des T2. Mit diesem Schritt ist die Vorbereitung zur Serienfertigung eines Chips weitgehend abgeschlossen, das grundlegende Layout der Schaltung steht. Mit technischen Details ist Sun noch sehr sparsam, gibt aber an, dass der T2 gegenüber seinem Vorgänger T1 doppelt so schnell sein soll und nur gleich viel elektrische Leistung benötigt.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Online-Shop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Software-Entwickler (m/w/d) in PHP
    artvera GmbH & Co. KG, Berlin
Detailsuche

Zusammen mit den versprochenen 64 Threads, welche die neue CPU gleichzeitig verarbeiten soll, dürfte der T2 schlicht doppelt so viele Kerne wie der T1 (Codename "Niagara") enthalten. Dieser besteht aus acht Cores, von denen jeder vier Threads simultan bearbeiten kann - ähnlich Intels HyperThreading. Deren CPUs - und hier auch nur die Extreme Editions - kommen derzeit auf vier Threads pro CPU-Sockel. Die hohe Zahl der Threads im T2 erklärt sich im Vergleich zu x86-CPUs durch die geringe Schaltungsgröße eines RISC-Prozessors, wodurch sich mehr Cores auf einem Die integrieren lassen.

Da der T1 um 70 Watt verbraucht, dürfte auch der T2 laut Suns Ankündigung im selben Rahmen liegen. Die Serienfertigung des T2 will Sun im zweiten Halbjahr 2007 aufnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kindle Scribe im Test
Amazons E-Book-Reader lernt schreiben

Amazons Kindle Scribe soll sowohl E-Reader als auch Remarkable-Notiz-Tablet sein. Diese interessante Mischung hat ihre Vor- und Nachteile.
Ein Test von Tobias Költzsch

Kindle Scribe im Test: Amazons E-Book-Reader lernt schreiben
Artikel
  1. El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
    El-Ali-Meteorit
    Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

    In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

  2. Dyson Zone: ANC-Kopfhörer mit eingebautem Luftreiniger kommt später
    Dyson Zone
    ANC-Kopfhörer mit eingebautem Luftreiniger kommt später

    Weiterhin hält sich Dyson bedeckt, wenn es um den Preis für den ersten ANC-Kopfhörer des Staubsaugerherstellers namens Zone geht.

  3. Marvel's Midnight Suns im Test: Strategisch super aufgestellte Helden
    Marvel's Midnight Suns im Test
    Strategisch super aufgestellte Helden

    Doctor Strange, Spider-Man und weitere Superhelden kämpfen im Strategiespiel Marvel's Midnight Suns in einer ungewohnt aufwendigen Kampagne.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /