• IT-Karriere:
  • Services:

Toolbars der Open Phishing Database veröffentlicht

Erweiterung für Firefox und Konqueror

Das Open-Phishing-Database-Projekt hat zwei Toolbars für die Webbrowser Firefox und Konqueror veröffentlicht. Ziel des Projektes ist es, eine offene Datenbank mit Phishing-Seiten zu erstellen und entsprechende Browser-Erweiterungen anzubieten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Phishing-Toolbar für Konqueror
Phishing-Toolbar für Konqueror
Die Open Phishing Database wird auf der Open-Source-Plattform Berlios gehostet und sammelt Informationen über Phishing-Seiten, so wie es Browser-Anbieter teilweise auch selbst tun. Außerdem möchte das Projekt passende Erweiterungen für Webbrowser anbieten. Mit der "libphish" können Entwickler eine plattformunabhänigige Bibliothek nutzen, um auf die Open Phishing Database zuzugreifen. Hierfür stellt die Bibliothek ein einheitliches API bereit.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster

Darauf aufbauend hat das Projekt nun selbst zwei Toolbars veröffentlicht: Eine für Konqueror, den Browser des Linux-Desktops KDE, sowie eine für Mozilla Firefox. Die Erweiterung für Konqueror benötigt die libphish und funktioniert nur ab KDE 3.4. In Firefox 1.5 kann die Erweiterung "FirePhish" einfach per XPI-Datei installiert werden. Ruft ein Nutzer dann eine Seite auf, die in der Datenbank als Phishing-Seite markiert ist, erhält er eine entsprechende Warnung.

Während es für Konqueror bisher keine Anti-Phishing-Erweiterung gibt, existieren für den Firefox mehrere Lösungen, beispielsweise von Google und

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 3,50€

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

    •  /