• IT-Karriere:
  • Services:

Erweiterte Wikipedia für Offline-Nutzung kompakter geworden

Neue Wikipedia für PDAs und Smartphones braucht weniger Speicher als zuvor

Die Offline-Variante der deutschsprachigen Wikipedia für PDAs und Smartphones wurde stark erweitert, benötigt aber durch geschickte Kompression weniger Speicherplatz als die Vorversion. Dennoch führt kein Weg an einer Speicherkarte mit einer Mindestkapazität von 1 GByte vorbei, weil die Enzyklopädie immer noch 560 MByte belegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die aktuelle Wikipedia 1.8 für den Offline-Einsatz wurde von dem E-Book-Anbieter Beam-Bibliothek und der Palm-User-Group Neuss/Düsseldorf zusammengestellt. Im Vergleich zur Vorversion konnte die Menge an Stichworten und Artikeln nochmals aufgestockt werden. Durch geschickte Kompression und Umbau der Struktur wurde aber der Speicherbedarf drastisch verringert.

Stellenmarkt
  1. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. DeRisk GmbH, Neu Ulm, Germersheim, Ulm, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach

Benötigte die Vorversion noch 870 MByte Speicherplatz, begnügt sich die aktuelle Fassung nun mit 560 MByte. Auf Grund der neuen Struktur lässt sich die Wikipedia derzeit nicht als Wörterbuch über Mobipocket nutzen. Die Autoren arbeiten an einer Lösung, um diese Funktion künftig wieder anbieten zu können. Die mobile Wikipedia-Version 1.8 umfasst den Datenbestand der Online-Enzyklopädie vom 20. März 2006.

Über die mobile Ausführung der Wikipedia kann man unterwegs auch ohne Internetanbindung in der freien Enzyklopädie forschen. Die mobile Version der Wikipedia steht im Mobipocket-Format bereit, so dass sich die Enzyklopädie auf Geräten mit PalmOS, WindowsCE, Epoc sowie Symbian Series 60 einsetzen lässt. Zur Nutzung muss jeweils der kostenlose Mobipocket-Reader auf den betreffenden Geräten installiert sein.

Die mobile Wikipedia steht im Mobipocket-Format in der Version 1.8 kostenlos etwa über die Seiten der Beam-Bibliothek oder über die Palm-User-Group Neuss/Düsseldorf zum Download bereit. Dort sind außerdem Mirrors gelistet, wo das 510-MByte-Archiv ebenfalls heruntergeladen werden kann.

Nachtrag vom 12. April 2006 um 15:24 Uhr:
Markus Schebsdat berichtet in seinem Blog über den aktuellen Stand der Arbeiten an der mobilen Wikipedia-Variante für den Mobipocket Reader.

Nachtrag vom 18. April 2006:
Die Macher der mobilen Wikipedia-Ausführung für den Mobipocket Reader haben die Version 1.8 überarbeitet und bieten diese seit kurzem in einer aktualisierten Variante zum Download an. Die erste Fassung wies einige nun bereinigte Fehler auf, die etwa einen Absturz verursachen konnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED 120Hz VRR für 1.299€, Samsung GU82TU8079 82 Zoll LED für 1...
  2. 77€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD MyPassport externe HDD 5TB für 99€, Sony KD-55XH9077 55Zoll LED für 799€ (inkl...
  4. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...

scheichxodox.de 12. Apr 2006

Durch totalen Zufall habe ich das alles schon vor 2 Tagen entdeckt und gezogen. Was an...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /