• IT-Karriere:
  • Services:

Sonos ZP80 - Netzwerk-Audio-Player bald in Europa zu haben

Zum ZP100 kompatibler Netzwerk-Audio-Player kommt auch im Doppelpaket

Das kleine US-Unternehmen Sonos bietet mit seinem Netzwerk-Audio-Player ZonePlayer 100 (ZP100) die Möglichkeit, gleich mehrere Zimmer synchron mit digital vorliegender Musik zu beschallen. Ab Ende April 2006 soll auch in Europa die abgespeckte Variante ZonePlayer 80 (ZP80) auf den Markt kommen, die als Ergänzung für bestehende Stereoanlagen und Soundsysteme gedacht ist und sich auch mit vorhandenen ZP100-Geräten vernetzen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Sonos ZP80 mit Fernbedienung
Sonos ZP80 mit Fernbedienung
Anders als der ZP100 verfügt der kleinere ZP80 nicht über einen integrierten 50-Watt-Verstärker und beherbergt auch keinen Subwoofer. Entsprechend werden keine Lautsprecher direkt an den ZP80 gehängt, stattdessen findet er Anschluss etwa an die Stereoanlage. Egal ob nun ein ZP100 oder ZP80 per Ethernet an das Heimnetz angebunden ist und sich seine Musikdaten vom PC lädt, per Funk können weitere ZP100 und ZP80 angebunden und als Verbund oder einzeln mit abzuspielender Musik gefüttert werden.

ZonePlayer ZP80/ZP100: Per Fernbedienung in Gruppen ansteuerbar
ZonePlayer ZP80/ZP100: Per Fernbedienung in Gruppen ansteuerbar
Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Berlin

Dabei lassen sich einzelne Geräte zu einer oder mehreren Gruppen zusammenschließen - im Party-Modus lässt sich etwa die ganze Wohnung über mehrere Räume hinweg synchron mit derselben Musik in gleicher oder unterschiedlicher Lautstärke beschallen. Die Steuerung erfolgt drahtlos per mit Farb-LCD bestückter PDA-ähnlicher Fernbedienung oder per Serversoftware am PC.

Abgespielt werden können AAC (MPEG-4), AIFF, Apple Lossless, Flac (verlustlose Kompression), MP3, Ogg Vorbis, WAV und WMA sowie Hörbücher im Audible-Format (.AA, Format 4). Auch Internetradiosender lassen sich empfangen. Nicht unterstützt werden Microsofts WMA Lossless sowie DRM-geschützte Musikformate, auf Apples iTunes-Songs muss weiter verzichtet werden.

Fernbedienung, ZP100 und ZP80
Fernbedienung, ZP100 und ZP80
Leider fehlen dem ZP80 und ZP100 noch einige Funktionen, wie man sie von Stereoanlagen kennt - so gibt es etwa keine Weck- und keine Einschlaffunktion. Sonos verspricht aber für Ende 2006 ein größeres Software-Update, das dann auch vermisste und neue Funktionen nachfügt. Zuletzt aktualisierte Sonos die Software seiner im Designgehäuse verpackten Hardware Ende letzten Jahres. Insgesamt gab es für den ZP100 zwei Software-Updates im Jahr 2005.

ZP80-Bundle inkl. Fernbedienung
ZP80-Bundle inkl. Fernbedienung
Der Sonos ZP80 ist in den USA seit dieser Woche erhältlich, in Europa soll der Netzwerk-Audio-Player ab Ende April 2006 zu haben sein. Den Preis für den einzelnen ZP 80 ohne Fernbedienung gibt Sonos mit den erwarteten rund 400,- Euro an. Zwei ZP80 plus Fernbedienung "Sonos Controller CR100" sollen im Paketangebot 1.150,- Euro kosten. Der einzelne ZonePlayer ZP100 liegt ohne handelsübliche Lautsprecher bei 560,- Euro, die Fernbedienung ohne Cradle schlägt mit 460,- Euro zu Buche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

atramhasis 12. Apr 2006

Ein Pocket PC mit WLAN und entsprechender Software (z.B. NetRemote).

wg-bewohner 11. Apr 2006

richtig. so weit war ich auch schon. aber wenn mal ein blödes lied läuft kann man es nur...

lolor 11. Apr 2006

naya, wenn man nich so den super sound haben will, kann man sich so ne kiste mit microatx...

Billy 11. Apr 2006

Wie sieht es mit den Tags aus? Ich tagge meine .mp3s seit ich den WMP wieder stärker...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /