Sonos ZP80 - Netzwerk-Audio-Player bald in Europa zu haben

Zum ZP100 kompatibler Netzwerk-Audio-Player kommt auch im Doppelpaket

Das kleine US-Unternehmen Sonos bietet mit seinem Netzwerk-Audio-Player ZonePlayer 100 (ZP100) die Möglichkeit, gleich mehrere Zimmer synchron mit digital vorliegender Musik zu beschallen. Ab Ende April 2006 soll auch in Europa die abgespeckte Variante ZonePlayer 80 (ZP80) auf den Markt kommen, die als Ergänzung für bestehende Stereoanlagen und Soundsysteme gedacht ist und sich auch mit vorhandenen ZP100-Geräten vernetzen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Sonos ZP80 mit Fernbedienung
Sonos ZP80 mit Fernbedienung
Anders als der ZP100 verfügt der kleinere ZP80 nicht über einen integrierten 50-Watt-Verstärker und beherbergt auch keinen Subwoofer. Entsprechend werden keine Lautsprecher direkt an den ZP80 gehängt, stattdessen findet er Anschluss etwa an die Stereoanlage. Egal ob nun ein ZP100 oder ZP80 per Ethernet an das Heimnetz angebunden ist und sich seine Musikdaten vom PC lädt, per Funk können weitere ZP100 und ZP80 angebunden und als Verbund oder einzeln mit abzuspielender Musik gefüttert werden.

ZonePlayer ZP80/ZP100: Per Fernbedienung in Gruppen ansteuerbar
ZonePlayer ZP80/ZP100: Per Fernbedienung in Gruppen ansteuerbar
Stellenmarkt
  1. Software Compliance and Asset Management (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Servicedesk Manager (w/m/d)
    ANITA Service GmbH, Brannenburg
Detailsuche

Dabei lassen sich einzelne Geräte zu einer oder mehreren Gruppen zusammenschließen - im Party-Modus lässt sich etwa die ganze Wohnung über mehrere Räume hinweg synchron mit derselben Musik in gleicher oder unterschiedlicher Lautstärke beschallen. Die Steuerung erfolgt drahtlos per mit Farb-LCD bestückter PDA-ähnlicher Fernbedienung oder per Serversoftware am PC.

Abgespielt werden können AAC (MPEG-4), AIFF, Apple Lossless, Flac (verlustlose Kompression), MP3, Ogg Vorbis, WAV und WMA sowie Hörbücher im Audible-Format (.AA, Format 4). Auch Internetradiosender lassen sich empfangen. Nicht unterstützt werden Microsofts WMA Lossless sowie DRM-geschützte Musikformate, auf Apples iTunes-Songs muss weiter verzichtet werden.

Fernbedienung, ZP100 und ZP80
Fernbedienung, ZP100 und ZP80
Leider fehlen dem ZP80 und ZP100 noch einige Funktionen, wie man sie von Stereoanlagen kennt - so gibt es etwa keine Weck- und keine Einschlaffunktion. Sonos verspricht aber für Ende 2006 ein größeres Software-Update, das dann auch vermisste und neue Funktionen nachfügt. Zuletzt aktualisierte Sonos die Software seiner im Designgehäuse verpackten Hardware Ende letzten Jahres. Insgesamt gab es für den ZP100 zwei Software-Updates im Jahr 2005.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

ZP80-Bundle inkl. Fernbedienung
ZP80-Bundle inkl. Fernbedienung
Der Sonos ZP80 ist in den USA seit dieser Woche erhältlich, in Europa soll der Netzwerk-Audio-Player ab Ende April 2006 zu haben sein. Den Preis für den einzelnen ZP 80 ohne Fernbedienung gibt Sonos mit den erwarteten rund 400,- Euro an. Zwei ZP80 plus Fernbedienung "Sonos Controller CR100" sollen im Paketangebot 1.150,- Euro kosten. Der einzelne ZonePlayer ZP100 liegt ohne handelsübliche Lautsprecher bei 560,- Euro, die Fernbedienung ohne Cradle schlägt mit 460,- Euro zu Buche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


atramhasis 12. Apr 2006

Ein Pocket PC mit WLAN und entsprechender Software (z.B. NetRemote).

wg-bewohner 11. Apr 2006

richtig. so weit war ich auch schon. aber wenn mal ein blödes lied läuft kann man es nur...

lolor 11. Apr 2006

naya, wenn man nich so den super sound haben will, kann man sich so ne kiste mit microatx...

Billy 11. Apr 2006

Wie sieht es mit den Tags aus? Ich tagge meine .mp3s seit ich den WMP wieder stärker...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Anti-Scalper: Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung
    Anti-Scalper
    Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung

    Prime ist nicht mehr nötig, aber dafür eine Einladung: Wegen anhaltender Lieferengpässe hat Amazon den Bestellvorgang bei der PS5 geändert.

  2. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /