Abo
  • IT-Karriere:

San-Francisco-Erdbeben von 1906 in Google Earth

U.S. Geological Survey stellt interaktive Tour anlässlich 100. Jahrestag vor

Das U.S. Geological Survey (USGS) hat eine umfangreiche interaktive Darstellung des Erdbebens von 1906 online gestellt, das San Franciso zerstörte. Das Beben fand am 18. April statt und erreichte eine Stärke von 7,8 auf der nach oben offenen Richter-Skala.

Artikel veröffentlicht am ,

Das USGS hat mit Hilfe von Google Earth zahlreiche Dokumente und Informationen zu dem schweren Beben online gestellt. Die virtuelle Tour beginnt mit der Erdansicht und zeigt den rund 480 Kilometer langen Bereich an, der von dem Beben entlang des San-Andreas-Grabens in Nordkalifornien betroffen war.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Leipzig

Mit Overlays in Google Earth wird die Stärke des Bebens und die resultierenden Zerstörungen dargestellt. Mit Hilfe von historischen Bildern vor und nach dem Beben kann man sich ein Bild davon machen, was damals passierte.

Dazu kommen Zeitzeugenberichte, wissenschaftliche Erklärungen und interaktive Darstellungen der Plattentektonik sowie Vergleiche zu anderen Beben in dem fraglichen Bereich.

Bei dem großen Beben von 1906 und durch die nachfolgenden Großfeuer kamen nach heutigen Schätzungen mehr als 3.000 Menschen ums Leben. Von der Gesamtbevölkerung von rund 400.000 Personen verloren zwischen 225.000 und 300.000 ihr Obdach.

Außerdem bietet das USGS aktuelle Erdbebeninformationen für Google Earth an, die man unter earthquake.usgs.gov/eqcenter/recenteqsww/catalogs in Form von KML-Dateien herunterladen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kakashi 11. Apr 2006

Also wirklich, Gardner, Studien gibs doch nicht für die Vergangenheit, damals gab es...

fischkuchen 11. Apr 2006

Natürlich, sonst schmilzt die Pornosammlung doch so schnell dahin :D

~The Judge~ 11. Apr 2006

Klar gibt es die Richter-Skala. Und da sie auf http://upload.wikimedia.org/math/1/3/4...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /