EU soll bei .eu-Vergabe eingreifen

GoDaddy-CEO Bob Parsons erzürnt über Phantom-Registrare

Die neue Top-Level-Domain .eu sorgt auch weiterhin für Wirbel. Ob der Registrierung zahlreicher besonders interessanter Domains durch so genannte Phantom-Registrare fordert Bob Parsons, CEO von GoDaddy, einem der größten Registrare welweit, die EU zum Eingreifen auf. Noch sei es nicht zu spät.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 7. April 2006 um 11 Uhr begann die so genannte Landrush-Periode für die Top-Level-Domain .eu, seit diesem Zeitpunkt kann jeder entsprechende Domains registrieren bzw. entsprechende Vorbestellungen wurden abgearbeitet. Dabei kommen alle angemeldeten Registrare reihum zum Zuge, um jeweils eine Domain für einen Kunden zu registrieren - wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Jeder Registrar durfte sich dabei nur einmal anmelden und musste 10.000,- Euro bei der Registry EURid hinterlegen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer für SAP in der Wohnungswirtschaft (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Coburg
Detailsuche

Eigentlich ein einfaches und faires Verfahren, meint auch GoDaddy-Chef Bob Parsons. Doch letztendlich geriet das aus dem Ruder, denn die Zahl der Registrare nahm kurz vor Toresschluss erheblich zu, darunter viele Firmen aus den USA, die sich eine Telefonnummer teilen, unter gleichen Adressen auftreten oder nicht einmal eine eigene Website haben. Dahinter steht, so der GoDaddy-Chef, eine Gruppe von US-Millionären, die nun mehrfach in der Reihe stehen und ihre Chancen auf die interessantesten Domains drastisch erhöhen konnten und diese wohl bald meistbietend versteigern werden.

Bob Parsons fordert nun die EU zum Handeln auf, denn, so sein Eindruck, EURid werde von selbst wohl nicht tätig werden. Schon im Vorfeld habe EURid entsprechende Kritik ignoriert.

Geht es nach dem GoDaddy-Chef, wird der aktuelle Landrush-Prozess abgeschlossen und danach alle Registrierungen temporär eingefroren, bis alle Registrare überprüft sind. Nur Firmen, deren Geschäft wirklich das Registrieren von Domains für Kunden ist, sollen ihre Domains danach behalten, allen anderen sollten die Domains wieder abgenommen und in einem weiteren Landrush-Prozess erneut verteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Nach Datenleck: Kundendaten von VW und Audi in Hackerforum angeboten
    Nach Datenleck
    Kundendaten von VW und Audi in Hackerforum angeboten

    Kriminelle bieten die Daten von über drei Millionen Volkswagen- und Audi-Kunden, vor allem aus den USA und Kanada, zum Verkauf an.

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

Joachim Weiß 13. Jun 2006

Mehr zu tempusenterprises findest du unter www.tempusenterprises.eu ;-)

Mark Trade 06. Mai 2006

Schaut mal über whois bei: business hotel job jobs Now we`re talkin...

Anna Bolika 11. Apr 2006

nicht direkt bei EURid? Doch nur, weil jeder zwischendrin mitverdienen will. Das ganze...

asdfa 11. Apr 2006

wenn man ne gescheite seite hat, dann spricht sich der name auch von alleine rum egal ob...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MM • Alternate (u. a. Digitus Single-Monitorhalter 14,99€) [Werbung]
    •  /