Abo
  • Services:

Lite-On übernimmt DVD-Brenner-Sparte von BenQ

... und wird künftig auch für BenQ Brenner fertigen

Der taiwanische Hersteller Lite-On wird durch die Übernahme von BenQs Sparte für optische Consumer-Laufwerke voraussichtlich zur Nummer zwei im Brenner-Markt aufsteigen. Im Rahmen einer Partnerschaft wird Lite-On zudem in Zukunft optische Laufwerke für BenQ fertigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Lite-On zahlt 1,2 Milliarden taiwanische Dollar - umgerechnet 30,7 Millionen Euro - an BenQ und erwirbt damit die komplette BenQ-Laufwerksabteilung, übernimmt die Kunden in dem Bereich und erhält Zugriff auf BenQs Laufwerkspatente. BenQ erhält zudem 13 Prozent der Aktienanteile von Lite-On und wird damit zu deren größtem Anteilseigner. BenQ wird zudem zwei Sitze im Board of Directors von Lite-On halten.

Stellenmarkt
  1. Proact Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. AKDB, Regensburg

Weiterhin haben die Partner eine langfristige Partnerschaft vereinbart, in deren Rahmen Lite-On künftig die unter BenQ-Marke erscheinenden optischen Laufwerke fertigen wird. Mit Abschluss der Transaktion soll es Lite-On auf einen Anteil von 27 Prozent am Markt für optische Laufwerke schaffen.

Beide Unternehmen hoffen, die Übernahme bis zum 1. Juni 2006 abgeschlossen zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

blurb 10. Apr 2006

Verkauft DVD-Brenner, die jeweils per Modell einer anderen Marke verdächtig ähneln...

Blödlaberer 10. Apr 2006

Zitat heise.de: ... auf Platz 2 hinter dem Joint Venture Hitachi-LG Data Storage (HLDS...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /