• IT-Karriere:
  • Services:

Sword of the Stars - Master of Orion trifft Homeworld

Frogster will den August 2006 zum Monat für Weltraumstrategen machen

Der Berliner Publisher Frogster Interactive will in diesem Jahr gleich zwei Spiele für weltraumverliebte Strategen und Rollenspieler auf den deutschen Markt bringen - darunter das von ehemaligen Homeworld-Entwicklern stammende "Sword of the Stars" und der Nachfolger von "Star Wolves 2", die beide auf einer Presseveranstaltung in Aktion zu sehen waren.

Artikel veröffentlicht am ,

Sword of the Stars
Sword of the Stars
Sword of the Stars ist seit etwa zwei Jahren in Entwicklung beim kanadischen Spielestudio Kerberos Productions, dessen Gründer zuvor den Homeworld-Nachfolger "Homeworld: Cataclysm" für Sierra und "Treasure Planet: Battle at Procyon" für Disney Interactive programmierten. Beteiligt waren die Team-Mitglieder zudem an Homeworld, Ground Control, Team Fortress und Counterstrike.

Sword of the Stars
Sword of the Stars
In Berlin zeigte der mit Kerberos an Sword of the Stars arbeitende kleine niederländische Publisher Lighthouse Interactive gemeinsam mit dem deutschen Publishing-Partner Frogster eine frühe Version des Spiels. Frogster beschreibt das Weltraumeroberungsspiel Sword of the Stars als eine Mischung aus der Kult-Strategiespielserie Master of Orion und den Echtzeitstrategiespielen der Homeworld-Serie.

Inhalt des Spiels ist die Erforschung und Besiedelung des Weltraums, die Diplomatie mit und der Kampf gegen Aliens sowie die Entwicklung nötiger Technologien von Übersetzungscomputern bis hin zu gigantischen Weltraumkanonen. Zur Auswahl stehen die Menschen, die Hiver, die Tarkas und die Liir, die dank unterschiedlicher Anforderungen, Raumschiffe, Technologien und somit auch Strategien sehr unterschiedlich zu spielen sein sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sword of the Stars - Master of Orion trifft Homeworld 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 26,99€

trace 24. Apr 2007

Das passende Board zu Sword of Stars ist übrigens hier: www.goexchange.de

lunatic 18. Feb 2007

20720 schwierigkeit easy, präwarp, antaraner, custom race viel spaß beim schlagen

Archangel_Luzifer 06. Sep 2006

Man kann auch Titans kapern, am besten mit Enterfähren. Im übrigen ist das Dämpferfeld...

XBOXROCKER 12. Jun 2006

auch die Konsolenjünger haben bock auf sowas und nein ich kjaufe nicht extra einen pc.


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


      •  /