Windows Vista läuft auf Intel-Macs

Erste Installationen noch mit Hindernissen

Mit Hilfe von Apples Software "Boot Camp" installieren einige engagierte Anwender inzwischen auch andere Windows-Versionen als das vorgesehene XP. Auch die aktuelle Beta von Vista läuft auf den neuen Macs, Probleme gibt es aber vor allem mit den Grafiktreibern.

Artikel veröffentlicht am ,

So berichtet ein User namens "AirmanPika" im Forum der Site "OSx86 Project", dass er Vista erfolgreich auf einem iMac mit 20-Zoll-Display installiert hätte. Einige Bilder und Details belegen dies. Der Dual-Boot, also Vista und MacOS auf einer Festplatte, klappt jedoch noch nicht. Laut AirmanPika muss man Vista die gesamte Platte überlassen. Andere Anwender des Forums berichten, dass sich Vista nur an der Partition mit dem "Extensible Firmware Interface" (EFI) stört, welche die Intel-Macs mitbringen. Auch die Aktivierung der 3D-Benutzeroberfläche "Glass" von Windows Vista wollte AirmanPika nicht gelingen, selbst nicht mit Beta-Treibern von ATI.

Mehr Erfolg können die Tester des US-Magazins PC World vermelden, wenn auch mit Windows XP auf den Intel-Macs. Für den Mac-Anwender stört jedoch der, so PC World, "sehr laute, Mac-untypische Piepser", der beim Update der Firmware zu hören ist - es dürfte sich um das BIOS-Piepen eines PCs handeln, die Installation sei aber in einer Stunde problemlos zu erledigen. Auch einige Spiele wie Doom 3 und FarCry laufen laut PC World auf dem Mac flüssig. Benchmarks hat das Magazin jedoch nicht durchgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Missingno. 11. Apr 2006

Mal schauen, wann WiXP endlich auf Intel-PCs läuft. ^^

Papa Moll 10. Apr 2006

ich denke das Pfeiffen im Ohr ist eher von der Dauerbeschallung mit dem iPOD und hat mit...

stress 10. Apr 2006

Schau mal auf Ubuntu.org, da gibt es auch ne Version für nen Mac, läuft ohne Probleme.

thomm 10. Apr 2006

Und was machst Du denn in China? :-P

rumpelse 10. Apr 2006

so'n vergleichender benchmark wäre super. also gleiche software auf mac os gegen windows...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /