Abo
  • Services:

Kein Flash für FreeBSD

FreeBSD ist kein "autorisiertes" Betriebssystem

Die Entwickler des Unix-Derivates FreeBSD haben das Flash-Plug-In aus der Distribution entfernt. Da FreeBSD nicht von Adobe autorisiert ist, verstößt das angebotene Plug-In gegen die Lizenzbestimmungen von Adobe.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Flash-Plug-In wurde bereits aus der Ports-Collection entfernt, schreiben die Entwickler. Adobe gestattet den Einsatz des Plug-Ins laut Lizenzvertrag nur auf autorisierten Betriebssystemen, zu denen außer Windows und MacOS X auch Solaris sowie Linux zählen. Die Nutzung auf Linux-basierten Embedded Systemen schließt Adobe aber aus. BSD-Systeme fehlen in der Liste jedoch komplett, womit ein Lizenzverstoß seitens FreeBSD vorliege, so die FreeBSD-Entwickler.

Nutzer müssen also zukünftig auf ein vorgefertigtes Paket verzichten und sich das Plug-In gegebenfalls direkt von Adobe herunterladen. Eine Installation stellt natürlich auch auf diesem Wege einen Lizenzverstoß dar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)

Hartmut Schäfer 11. Apr 2006

Sicherheitsbewusste Nutzer installieren sich solches Zeug sowieso nicht. Abgesehen von...

kalabulla 10. Apr 2006

Macromedia ist von Adobe vor geraumer Zeit aufgekauft worden und soll in deren Verbund...

Martin F. 10. Apr 2006

nslookup fpdownload.macromedia.com Server: ... Address: ... Nicht autorisierte...


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /