Abo
  • IT-Karriere:

Netcraft: Apache büßt erheblich an Marktanteilen ein

Hoster "Go Daddy" wechselt zu Windows

In der neuen Netcraft-Statistik über die Verbreitung von Webservern verliert der Apache 5,9 Prozentpunkte Marktanteil. Dies wird durch den Hoster "Go Daddy" verursacht, der 3,5 Millionen Domains von Linux auf Windows umstellte.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Während die auf einem Apache-Webserver gehosteten Domains von 68,70 auf 62,72 Prozent sinken, stieg der Anteil der IIS-Domains von 20,51 auf 25,22 Prozent. Verantwortlich für diese drastische Veränderung ist Go Daddy, der gemessen an Hostnamen bisher größte Linux-Hoster, der rund 3,5 Millionen Host-Namen auf Windows umgestellt hat. Go Daddy wurde damit zum größten Windows-2003-Server-Hoster. Insgesamt möchte der Hoster 4,4 Millionen Domains auf Windows Server umstellen, so dass es wohl zu weiteren Verschiebungen der Marktanteile kommen wird.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. Vodafone GmbH, Eschborn

Gerade Systemwechsel bei großen Domain-Anbietern haben starke Auswirkungen auf die Netcraft-Statistiken. So stieg Microsofts Marktanteil bereits, als Enom.com auf Windows migrierte. Andere große Hoster wie 1&1 hingegen nutzen weiterhin Linux, Network Solutions setzt auf Solaris.

Auch bei den aktiven Seiten ging Apaches Marktanteil von 67,20 auf 64,88 Prozent zurück. Der IIS legte in dieser Kategorie von 25,07 auf 25,99 nur sehr gering zu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis!)
  2. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  3. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  4. GRATIS

Dirty Dizzle 20. Feb 2008

Jo, das sehe ich ähnlich. Ich lache über die armen Windows/Linux-Krieger... ich z.B...

urgs 10. Apr 2006

ebay nutzt linux. http://www.faz.net/s/RubBDD4466021AA4CA08155045E639BB58E/Doc...

Arnold 10. Apr 2006

MONOPOL = TEUER das passt MIR nicht dabei..!

rene. 09. Apr 2006

Zitat: "Founded in 1975, Microsoft is the worldwide leader in software, services and...

Fragrüdiger 08. Apr 2006

Ganz im Gegenteil. Sie wurden kräftig von Microsoft für diese Werbemaßnahme bezahlt.


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /