• IT-Karriere:
  • Services:

Erhöht Google Earth die Terrorgefahr bei der WM?

Kurzstreckenflugkörper könnten Koordinaten aus Google Earth nutzen

Google Earth liefert recht genaue Koordinaten von Bauwerken, auch in Deutschland. Terroristen könnten mit den Informationen Raketen exakt in WM-Stadien feuern, warnt ein Experte. Im Gegensatz zu ähnlichen Programmen liefert der Kartendienst Google Earth die Lokalisierungskoordinaten von bestimmten Gebäuden bis auf Bruchteile von Bogensekunden.

Artikel veröffentlicht am , nz

Solch exakte Angaben von Längen- und Breitengraden können einem Experten zufolge für Terroranschläge mit Kurzstreckenraketen auf WM-Stadien benutzt werden. Keine andere öffentlich zugängliche Quelle liefere derartige Ortsdaten für einzelne Gebäude. Daher ist der Dienst laut Klaus Dieter Matschke, dem Chef der Frankfurter Sicherberatung KDM, in dieser Form ein Sicherheitsrisiko, berichtet das Magazin Technology Review.

Auf dem Schwarzmarkt für Waffen würden Kurzstreckenflugkörper kursieren, die mit den Daten aus Google Earth eine Zielgenauigkeit von bis zu 50 Metern aufweisen würden, so Matschke. Diese Raketen könnten aus einer Entfernung von bis 300 Kilometern etwa auf See abgefeuert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)

Michael - alt 11. Apr 2006

Was mich mehr beschäftigt ist Deine Toleranz in Sachen Orthographie, die ja eigentlich...

WM gegner 10. Apr 2006

Sollt man bei soviel Terorangst nicht gleich die WM absagen? Es gibt natürlich Leute den...

TAZ-Leser 10. Apr 2006

http://www.taz.de/pt/2006/04/10.1/s1pdf.php

foreach(:) 10. Apr 2006

Wer wird schon die WM angreifen, so leicht zu fanatisierende Leute findet der Islam doch...

m*sh 09. Apr 2006

Zitat TR: "Matschke war 1972 bei den Olympischen Spielen in München selbst mit...


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

    •  /