• IT-Karriere:
  • Services:

Handy-Browser Opera Mini beflügelt mobilen Datenverkehr

Opera zufrieden mit der Verbreitung von Opera Mini

Der seit Ende Januar 2006 weltweit verfügbare Handy-Browser Opera Mini fand nach Herstellerangaben großen Zuspruch. Täglich werden mit Opera Mini im Durchschnitt 4 Millionen Webseiten aufgerufen, was bis zu 76 GByte an Datenverkehr bedeutet. Netzbetreiber sollen durch Opera Mini einen Anstieg des mobilen Datenverkehrs verzeichnet haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Opera-Angaben verwenden weltweit 2 Millionen Kunden Opera Mini auf ihrem Mobiltelefon. Viele der Nutzer verwenden den Handy-Browser allerdings nicht täglich. T-Mobile USA habe eine Steigerung des Datenverkehrs zu verzeichnen, seitdem der Mobilfunknetzbetreiber Handys bestückt mit Opera Mini ausliefert. So soll das Datenvolumen seit der Einführung von Opera Mini pro Nutzer um 489 Prozent angestiegen sein.

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main

Opera gibt an, dass der tägliche Datenverkehr von Opera Mini ein Volumen von 38 bis 76 GByte erreicht und damit durchschnittlich 4 Millionen Webseiten abgerufen werden. Für den Browser-Hersteller ist dies ein Beleg dafür, dass Netzbetreiber ihre Einnahmen im Datenverkehr durch den Einsatz von Opera Mini erhöhen könnten.

Mit Hilfe von Opera Mini lassen sich auch mit Mobiltelefonen HTML-Seiten darstellen, deren Browser sonst häufig nur über WAP-Fähigkeiten verfügen. Das Rendering der Webseiten übernimmt ein Server, der Text und Bilder komprimiert an Opera Mini übergibt, was die Datenmenge auf rund ein Fünftel der sonst anfallenden Daten verringert. Opera Mini kann mit allen Handys genutzt werden, die mit J2ME (Java 2 Mobile Edition) ausgestattet sind.

Opera Mini verwendet die Rendering Engine von Opera Mobile samt Small Screen Rendering, wodurch Webseiten bei Bedarf so umformatiert werden, dass sie auch auf kleinen Displays gut zu lesen sind. Der norwegische Handy-Browser unterstützt HTML, XHTML, WML und CSS.

Opera Mini gibt es in Deutschland bereits seit November 2005 gratis zum Download. Netzbetreiber oder Portalanbieter können den Handy-Browser vom Hersteller anpassen lassen und diesen dann mit eigenem Branding anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Snakex1 08. Apr 2006

wieviele java versionien gibt esd eigentlich? hab hier ein handy mit midp 1.0 liegen,da...

tazzmanx 08. Apr 2006

Hehe, ist die Frage ernst gemeint? Alles was Opera Mini dir so an Websites auf dem...

crispin 07. Apr 2006

das kann ich nur bestätigen. ich benutze beide, opera mini auf meinem nokia6230 und den...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /