• IT-Karriere:
  • Services:

Sony-Flachmann: 3-Zoll-LCD und 7 Megapixel Auflösung

Optische Bildstabilisierung und wahlweiser ISO-Push

Sony hat ein weiteres Modell seiner flachen CyberShot-T-Serie vorgestellt. Die T-30 ist mit einem 7,2-Megapixel-Sensor ausgerüstet und bietet ein 3fach-Zoomobjektiv sowie ein mit 3 Zoll Diagonale für die Geräteklasse sehr großes LCD auf der Rückseite, das eine Auflösung von 230.000 Pixeln bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony CyberShot T30
Sony CyberShot T30
Das Objektiv bietet einen Zoombereich von 38 bis 114 mm (im Vergleich zu KB) und Anfangsblendenöffnungen von F3,5 bis 4,3 und ist mechanisch gegen Verwackler stabilisiert. Die Objektivkonstruktion besteht aus elf Elementen in neun Gruppen, darunter drei asphärische Elementen und ein Prisma, da die Kameraoptik innerlich einen Knick macht, um die niedrige Bautiefe bei gleichzeitig weitem Zoombereich zu ermöglichen.

Inhalt:
  1. Sony-Flachmann: 3-Zoll-LCD und 7 Megapixel Auflösung
  2. Sony-Flachmann: 3-Zoll-LCD und 7 Megapixel Auflösung

Zusätzlich zum optischen Bildstabilisator ist die Kamera auch mit einem elektronischen Verwackelungsschutz ausgerüstet, der die Lichtempfindlichkeit bei schlechten Lichtverhältnissen hochsetzt, so dass kürzere Verschlusszeiten möglich werden. Mit einer neu entwickelten Rauschreduzierung will Sony den negativen Effekten hoher Empfindlichkeiten der kleinen CCD-Sensoren beikommen. Die Lichtempfindlichkeit rangiert von ISO 80, 100, 200, 400 über 800 bis hin zu ISO 1000.

Sony CyberShot T30
Sony CyberShot T30
Der Hersteller gibt eine Einschaltverzögerung von ca. 1,3 Sekunden sowie eine Auslöseverzögerung von etwa 0,25 Sekunden mit Autofokus bzw. 0,01 Sekunden ohne Autofokus an. Die Verschlusszeiten rangieren von 1/1000 bis 1/4 Sekunde.

Die Scharfstellung erfolgt über einen 5-Punkt-Autofokus, kann aber auch auf zentriert oder auf einen beliebig auswählbaren Messpunkt erfolgen. Die Kamera bietet neben der Mehrfeld-Belichtungsmessung auch eine mittenbetonte, eine Integral- und eine Spot-Messung an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sony-Flachmann: 3-Zoll-LCD und 7 Megapixel Auflösung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Remnant - From the Ashes für 18,99€, Football Manager 2021 für 28,99€, Anno 1800...
  2. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  3. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  4. 212,22€ (Bestpreis)

EinZauberwesen 08. Apr 2006

Ich weiss nicht, warum einige hier meinen, dass 4-7x optischer Zoom und Weitwinkel bei...

sprocy 07. Apr 2006

Ich habe für meine Schwester eine Sony Cybershot 7 Megapixel-Kamera gekauft und fand die...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Surface Laptop Go im Test: Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro
Surface Laptop Go im Test
Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro

Für den Preis hatten wir beim Surface Laptop Go nicht viel erwartet, wurden jedoch positiv überrascht. Vorsicht aber beim günstigsten Modell.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Pro X, Surface Book Microsoft Surface muss sich verändern
  2. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
  3. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro

AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
Die Qual der Wahl am Kabel

Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
Von Jan Rähm

  1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
  2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
  3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /