Abo
  • IT-Karriere:

Ericsson demonstriert HSPA mit 28 MBit/s

Stabilere Verbindungen und verbesserte Reichweite für das mobile Internet

Ericsson präsentiert auf der Mobilfunkmesse CTIA in Las Vegas erstmals HSPA (High Speed Packet Access) mit Multiple Input Multiple Output (MIMO). Damit kann die Datenrate im Downstream auf bis zu 28 MBit/s verdoppelt werden. Netzbetreiber versprechen sich eine verbesserte Datenübertragung durch effizientere Auslastung der Netze und damit höhere Umsätze.

Artikel veröffentlicht am , yg

HSPA ist eine Kombination aus HSDPA, das im Daten-Herunterladen hohe Datenraten erzielt, und Enhanced Uplink, das beim Hochschaufeln von Daten per UMTS für mehr Geschwindigkeit sorgen soll. HSPA bewältigt in der aktuellen Version 3GPP Release 5/6 Datenraten von bis zu 14 MBit/s im Downstream und 5,8 MBit/s im Upstream.

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Mit HSPA Evolution soll sich die Geschwindigkeit auf 28 MBit/s verdoppeln. Damit schafft die Technik neue Möglichkeiten bei Diensten wie dem mobilen Internet und dem mobilen Fernsehen. Gleichzeitig verringern sich die Kosten pro GByte übertragener Daten.

MIMO nutzt mehrere Sendekanäle und empfängt über mehrere Kanäle und Antennen, damit verbessert sich der Datendurchsatz der Radiosignale. Die Daten werden in mehrere Ströme zerlegt und erst am Empfänger wieder zusammengeführt. "HSPA ist der nächste Schritt, wenn man schnelleren Datentausch anbieten will", sagt Angel Ruiz, Chef von Ericsson Nord-Amerika. Die Technik eröffne Netzbetreibern die Möglichkeit, die bestehende Infrastruktur besser zu nutzen.

Die HSPA-Entwicklung der nächsten Generation ist im 3GPP Release 7 spezifiziert, MIMO bildet dabei einen der Eckpfeiler. Ericsson will MIMO bereits in den Netzwerken kommerziell genutzt sehen. Auch beim kommenden WLAN-Standard 802.11n spielt MIMO eine wesentliche Rolle und soll dort für stabilere Verbindungen und eine höhere Reichweite sorgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ + Versand (Vergleichspreis 214,27€ + Versand)
  2. auf Geräte von Acer, BenQ, Epson und Optoma
  3. 279€ (Bestpreis!)

GMvK 21. Jun 2006

mich würde mal interressieren, vielviel man mit hsdpa bei t-mobile an speed rausholen...

nemesis 17. Jun 2006

Das "Problem" mit EDGE wird sein, dass dafür mehrere GSM-Kanäle gebündelt werden, um die...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /