• IT-Karriere:
  • Services:

Pentium M mit flüssigem Stickstoff erreicht 3,87 GHz

Übertaktungsexperiment mit stabilem System

Die belgische Site MadShrimps hat sich an eine besondere Übertaktung gewagt. Mittels eines Mainboard-Adapters wurde ein Pentium M 780 von nominal 2,26 GHz auf 3,87 GHz beschleunigt. Gekühlt mit flüssigem Stickstoff lief das System stundenlang stabil und erreichte Leistungen, für die ein Pentium 4 etwa 6 GHz benötigen würde.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon bei der Vorstellung von Asus' Adapter CT-479 zeichnete sich ab, dass der Pentium M, der damit in Desktop-Boards passt, für Übertakter ein williges Opfer darstellen könnte. Dank der hohen Leistung pro Takt kann ein entsprechend extrem gekühltes System mit diesen Komponenten jeden Pentium 4 mit serienmäßigem Takt schlagen.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Den Nachweis haben jetzt die Tester von MadShrimps erbracht. Sie montierten einen Pentium M 780 (Single-Core, 2,26 GHz, Dothan-Kern mit 2 MByte L2-Cache) mit dem Adapter und einem Kühlkörperhalter von Zalman auf das Desktop-Board P4C-800E von Asus. Besonders gut dokumentiert ist in diesem Artikel, wie der Einfluss von Kondenswasser durch einen Kunststoff-Film aus der Spraydose unterbunden wurde.

Bild von MadShrimps.be
Bild von MadShrimps.be
Bereits bekannt ist jedoch das Verfahren, um flüssigen Stickstoff mit einem Siedepunkt von minus 195,8 Grad Celsius zur Prozessorkühlung einzusetzen: MadShrimps hatte sich von einem ortsansässigen Schmied ein Kupferrohr als Kühlkörper herstellen lassen, das mit Schaumstoff isoliert wurde. Als kritisch erwies sich, wie Chefredakteur John Meys gegenüber Golem.de mitteilte, dass der flüssige Stickstoff in dem Rohr sehr schnell verdunstete.

Daher waren längere Benchmarks unmöglich, das System wurde jedoch insgesamt sieben Stunden in der abgebildeten Konfiguration betrieben. Immerhin ein reproduzierbarer Benchmark kam dabei heraus: Für den Test SuperPI 1M, der die Kreiszahl auf eine Million Nachkommastellen berechnet, brauchte der vereiste Pentium M nur etwas mehr als 20 Sekunden bei genau 3.868 MHz.

Einen Vergleichswert desselben Systems gab MadShrimps leider nicht an. Dennoch ist das Ergebnis ein sehr guter Wert: Erst Anfang 2006 hatte der bekannte schwedische Übertakter Robert "Crotale" Kihlberg eine Pentium Extreme Edition 955 mit ähnlicher Kühlung von 3,46 GHz auf 6,6 GHz beschleunigt. Ergebnis des nicht auf Dual-Cores optimierten Tests SuperPI 1M: 19,953 Sekunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€

golem... 07. Apr 2006

http://www.thelab.gr/images/Hipro5/DOTHAN_780ES/LN2/P4C800/png/Super-Pi_1M_18.297_png.png...

mm 07. Apr 2006

dasselne problem hier: mm@astra:~/superpi$ ./pi Speicherzugriffsfehler mm@astra...

Subby 07. Apr 2006

Sinnlos, aber irgendwie lustig ;)

Subby 07. Apr 2006

Dann müssten sie aber in einen Spiegel schauen, um das zu sehen :P

nomeansno 2+0=1 07. Apr 2006

Anders kann ich mir diese sportliche Leistung nicht erklären.


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Android 12: Endlich Android-Updates!
    Android 12
    Endlich Android-Updates!

    Google kann selbst Updates für die Android Runtime verteilen. Damit werden echte Android-Updates greifbar.
    Von Sebastian Grüner

    1. Google Android 12 kommt mit einer Gaming-Toolbar
    2. Smartphones Verstecktes neues Design in Android 12
    3. Android Google präsentiert erste Vorschau von Android 12

      •  /