HP warnt vor Sicherheitsloch in Drucker-Software

Software-Update zur Behebung kann heruntergeladen werden

Hewlett-Packard (HP) hat vor einem Sicherheitsloch in seiner Toolbox-Software, die mit den Farblaserdruckern HP-Color-LaserJet-2500 und 4600 ausgeliefert wird, gewarnt. Diese ermöglicht in ihrer Standardkonfiguration Hackern verbotenen Zugriff auf fremde Windows-Rechner. Ein Software-Update zur Beseitigung des Sicherheitslecks kann bei HP heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Toolbox ist eine Software, die sich zusammen mit den Druckertreibern auf dem PC installiert. Sie nutzt einen einfachen Webbrowser, um Zugriff auf Drucker-Status-Informationen, Demos und Fehlerbeseitigungstipps zu erlangen oder Alarmbenachrichtigungen zu übermitteln.

HP hat auf seiner Website die Update-Version 3.1 für den HP Color LaserJet 2500und den 4600 zur Verfügung gestellt, der diese Sicherheitsprobleme abstellen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Centaur CHA im Test
Der letzte x86-Prozessor seiner Art

Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
Ein Test von Marc Sauter

Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower  
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Telekom-Netz: Congstar verbessert Prepaid-Tarife für Smartphones
    Telekom-Netz
    Congstar verbessert Prepaid-Tarife für Smartphones

    Bei Congstar gibt es einen neuen Prepaid-Tarif für Smartphone-Nutzer, die alle vier Wochen viel mobiles Datenvolumen benötigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /