• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia: Symbian-Smartphones der N-Serie teurer als geplant

Zwischen 100,- und 200,- Euro mehr sollen die Multimedia-Flaggschiffe kosten

Neben der E-Klasse von Nokia kommen auch drei Geräte der N-Serie der Finnen verspätet in die Läden. Doch nicht nur das: Auch im Preis ist Nokia entgegen ersten Ankündigungen erheblich nach oben gegangen. So soll das Nokia N80 statt der ursprünglichen 500,- Euro nun 679,- Euro kosten. Das N71, das für 400,- Euro angepriesen war, wird bei 519,- Euro ohne Vertrag liegen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia N71
Nokia N71
Das Klapp-Handy Nokia N71 ist ein auf Unterhaltung ausgelegtes Symbian-Smartphone, das Songs und andere Dateien auf einer bis zu 2 GByte großen Speicherkarte verarbeiten kann. Die Musik auf dem Handy kann über einen 5-Band-Equalizer geregelt werden, per Kabel lässt sich die HiFi-Anlage anschließen. Zudem verspricht der Hersteller hochauflösende Videos auf dem 2,4-Zoll-QVGA-Display des UMTS-Telefons.

Stellenmarkt
  1. AIS Administration & IT Services GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf

Angekündigt war das Klapp-Handy für das erste Quartal 2006, auf Grund von Problemen mit der Software soll es nun Mitte April 2006 ausgeliefert werden. Entgegen ersten Ankündigungen liegt der Preis jedoch nicht bei 400,- Euro, sondern um etwa 120,- Euro höher. Damit wird das N71 dann 519,- Euro ohne Vertrag kosten.

Nokia N80
Nokia N80
Ebenfalls im ersten Quartal 2006 wollte Nokia mit dem N80 ein UMTS-Smartphone auf den Markt bringen, mit dem sich über UPnP Stereoanlagen, Computer und Ähnliches steuern lassen. Darüber hinaus ist das Symbian-Gerät mit WLAN ausgestattet und steckt in einem Gehäuse mit Schiebemechanismus. Zum Fotografieren ist eine 3-Megapixel-Kamera verbaut.

Auch dieses Mobiltelefon kostet letztendlich mehr, als Nokia kalkuliert hatte. So werden statt der 500,- Euro satte 679,- Euro bei Kauf ohne Vertrag für das N80 fällig.

Nokia N91
Nokia N91
Als Drittes sollte das Nokia N91 bereits Ende Dezember 2005 auf den Markt kommen. Das UMTS-Smartphone Nokia N91 mit 4-GByte-Festplatte, WLAN und 2-Megapixel-Kamera kann beinahe sowohl Fotoapparat als auch Musik-Player ersetzen. Die Digitalkamera im Nokia N91 verfügt über ein Objektiv von Carl Zeiss, während der Musik-Player auf eine 4-GByte-Festplatte zugreifen kann.

Dieses Multimedia-Smartphone soll Mitte April 2006 ausgeliefert werden, wie ein Unternehmenssprecher Golem.de gegenüber mitteilte. Der Preis steht nun ebenfalls fest: Genau wie das N80 kostet das N91 ohne Vertrag 679,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. 12,39€
  4. 24,99€

phino 07. Apr 2006

Da habe ich einen Vertrag der seit Januar06 auf Verlängerung wartet. Und ich habe seit...

spike 07. Apr 2006

Das sind aber nicht die besten! ;-)

reini 07. Apr 2006

Link zur Pressemitteilung falsch-hier der Richtige: http://www.nokia.at/german...

rgoggy 06. Apr 2006

hm also ich war gestern im Nokia shop in münchen und die haben mir fürs N91 16.-22. KW...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /