• IT-Karriere:
  • Services:

MediaWiki 1.6.1 erschienen

Letzte Hauptversion, die PHP 4.x nutzt

Die freie Wiki-Software MediaWiki ist in Version 1.6 erschienen, wobei die Entwickler gleich Version 1.6.1 nachschoben, um noch einige Fehler zu korrigieren. Die in PHP geschriebene Software wurde für die freie Enzyklopädie Wikipedia entwickelt und funktioniert in der neuen Version nur noch mit MySQL 4.0 oder neuer.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Da nach der Freigabe von MediaWiki 1.6 noch Fehler entdeckt wurden, veröffentlichten die Entwickler sofort Version 1.6.1, die diese nun korrigieren soll. In der neuen Version ist das Formular zum Anlegen von Accounts vom Login-Formular getrennt und zum Schützen von Seiten gibt es ebenfalls ein neues Formular. Wenn Links in einem Template hinzugefügt oder entfernt werden, aktualisieren sich die Kategorien und die "Links auf diese Seite"-Ansicht richtig. Template-Parameter können nun ferner Standardwerte haben.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Zwickau

MediaWiki kann in Version 1.6.1 Atom-1.0-Feeds generieren und funktioniert nur noch mit MySQL 4.0 oder neuer. Experimentell unterstützt die Software nun auch Oracle-Datenbanken und Unicode beim Einsatz von MySQL 4.1 und 5.0. Die Spam-Blacklist-Erweiterung kann sich jetzt automatisch aufräumen. Darüber hinaus benötigt MediaWiki 1.6.1 mindestens PHP 4.3, die nächste Hauptversion wird allerdings PHP 5 erfordern.

MediaWiki ist unter der GPL lizenziert und steht bei

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  2. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  3. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  4. 0,00€

jonasosswald 27. Nov 2008

mediawiki mit fsckeditor: http://mediawiki.fckeditor.net/index.php...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

      •  /