Abo
  • IT-Karriere:

Offiziell: Microsoft übernimmt Lionhead Studios

Peter Molyneux verkauft sein Spielestudio, bleibt aber dabei

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Microsoft Game Studios (MGS) hat nun offiziell den Erwerb des englischen Entwicklungsstudios Lionhead bekannt gegeben. Das von Entwickler-Legende Peter Molyneux aufgebaute Lionhead zeichnet unter anderem für die Black-&-White-Serie, The Movies und das für Xbox und PC erschienene Rollenspiel Fable verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft und Lionhead hatten bereits zuvor zusammengearbeitet: Von "Fable" für die Xbox und "Fable: The Lost Chapters" für Xbox und Windows wurden zwei Millionen Einheiten verkauft. Lionhead Studios soll nun Microsoft zufolge "exklusive Inhalte" für sowohl die Xbox 360 als auch Windows-PCs liefern - was insofern keine Änderung ist, da sich Molyneux und sein Team bisher sowieso nur dem PC und der Xbox 1 widmeten. Statt für die Xbox 1 wird Lionhead nun also für die Xbox 360 entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten

"Peter Molyneux zählt ohne Zweifel zu den wahren Visionären unserer Branche. Seine Mitwirkung bei den Microsoft Game Studios ist sowohl für die Zukunft der interaktiven Unterhaltung als auch für MGS selbst sehr wichtig", so Shane Kim, General Manager der Microsoft Game Studios.

Dazu anzumerken ist allerdings, dass Molyneux' Spiele in den Ankündigungen letztlich visionärer waren, als sie es später spielerisch wurden. Anders als Fable wurden etwa die Ende 2005 erschienenen PC-Spiele Black & White 2 sowie The Movies zudem nicht zu den erhofften Verkaufsschlagern. Im März 2006 bestätigte Molyneux zudem Berichte, dass die Zahl der Angestellten von 250 auf 200 reduziert wurde und alle bis auf zwei Spielprojekte eingestellt wurden. Der erwartete, aber noch nicht angekündigte Nachfolger von Fable wird vermutlich weiterentwickelt.

Zudem arbeitet Lionhead laut eines Berichts von Gamedaily weiter an einer Art Entwicklungsumgebung - oder vielmehr an einer Spielwiese - namens "The Room", mit der sich Objekte in einem virtuellen Raum setzen und simulieren lassen. Molyneux erzählte zudem, dass er sehr interessiert an Online-Spielen sei, machte aber noch keine Ankündigungen in diese Richtung.

"Wir könnten begeisterter nicht sein, jetzt zu den Microsoft Game Studios zu gehören. Sie unterstützen unsere kreativen Visionen schon sehr lange und aus diesem guten Teamwork resultierte die enorm erfolgreiche Fable-Serie", so Molyneux, Managing Director der Lionhead Studios, in einer Microsoft-Mitteilung. "Dieser Zusammenschluss gibt uns Stabilität und die Möglichkeit, unsere Arbeit voll auf die Entwicklung hochklassiger Next-Generation-Titel zu fokussieren. Wir schließen uns einigen der besten Spieleentwickler an. Unsere kombinierten Kräfte werden Next-Gen-Gaming auf die nächste Stufe heben."

Zu den Microsoft Game Studios gehören neben dem Neuzugang Lionhead bereits Teams wie Bungie (Halo), Ensemble (Age of Empires), FASA (Shadowrun) und Rare (Perfect Dark Zero, Kameo).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

derAdmin 09. Apr 2006

Kennt noch irgendjemand hier die Firma Bullfrog? besagte Firma war Peter Molyneux...

Der Grobi 07. Apr 2006

The Movies ist ein interessantes Spiel das mir anfänglich sehr viel Spaß gemacht hat...

Der Grobi 07. Apr 2006

Und? Was kann jetzt MS dafür, dass die Spielehersteller nicht für andere Betriebssysteme...

Kakashi 07. Apr 2006

Also ich fand Fable wirklich gut, etwas zu kurz und auch nicht wirklich Innovativ, aber...

tralala 06. Apr 2006

kann man über jedes lionhead produkt sagen...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
    Smarte Wecker im Test
    Unter den Blinden ist der Einäugige König

    Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

      •  /