• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba und SanDisk: Zweite gemeinsame Flash-Fab

Werk soll Ende 2007 die Produktion aufnehmen

Um dem boomendem Markt für Flash-Speicher gerecht zu werden, bauen der Halbleiterhersteller Toshiba und der Speicherkartenspezialist SanDisk eine neue Fab für die Herstellung von NAND-Speichern. Die "Fab 4" soll besonders schnell zur Massenfertigung geführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Werk soll ab August 2006 in der japanischen Industriestadt Yokkaichi gebaut werden, unweit der bereits bestehenden Fab 3 von Toshiba. Die Hafenstadt Yokkaichi liegt in Mitteljapan auf der Insel Honchu und ist nur rund eine Autostunde von der viertgrößten japanischen Stadt Nagoya entfernt.

Stellenmarkt
  1. procilon Group GmbH, Leipzig
  2. PTV Group, Karlsruhe

Bereits im vierten Quartal 2007 soll die Fab 4 NAND-Speicher auf 300 Millimeter großen Wafern in Serie herstellen. NAND-Flash ist die kostengünstige Speichervariante, die auch in MP3-Playern und den Speicherkarten für Digitalkameras und Handys zum Einsatz kommt. Toshibas Fab 3, die ebenfalls mit Beteiligung von SanDisk errichtet wurde, stellt derartige Wafer bereits seit Mitte 2005 her.

Über das Investitionsvolumen machten die beiden Firmen keine Angaben. Fest steht nur, dass Toshiba das Gebäude stellt, während sich SanDisk an der Ausstattung mit Maschinen beteiligt. So arbeiteten die beiden Firmen auch bei der Fab 3 zusammen, die mit 10.000 Wafern pro Monat an den Start ging.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

    •  /