• IT-Karriere:
  • Services:

Bericht: Telekom will 100 Programme für Internet-TV anbieten

Start im Sommer 2006 erwartet

Nach einem Bericht der Zeitschrift "Werben und Verkaufen (w&v)" will die Deutsche Telekom groß ins Internet-TV-Geschäft einsteigen. Der Plan sieht dem Bericht zufolge vor, nicht nur die schon länger bekannten Bundesliga-Spielübertragungen, sondern auch das Programm von 100 Fernsehsendern online zu verbreiten.

Artikel veröffentlicht am ,

So könnte der Konzern das Triple-Play, also die Übermittlung von Fernsehen, IP-Telefonie und Internet mit Hilfe der gleichen Übertragungstechnik deutlich voranbringen und Satelliten- und Kabelnetzbetreibern Marktanteile abnehmen sowie gleichzeitig die eigenen Netze fördern. Nach Angaben der Zeitschrift sollen Verträge mit RTL, ProSiebenSat.1 sowie ARD und ZDF unterschriftsreif vorliegen.

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart Vaihingen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die großen Privatsendergruppen sollen für die Überlassung ihrer Programme je rund eine Million Euro erhalten, berichtet w&v. Schon Ende Februar 2006 bestätigte ein Telekom-Sprecher gegenüber dem Magazin "Focus Money", dass ein Anschluss an das neue VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz Voraussetzung sei, um die Bundesliga im Internet ansehen zu können. Wer herkömmlicher DSL-Kunde der Telekom ist, bleibt bei der Bundesliga-Übertragung im Netz außen vor. Ob dies auch auf die restlichen Sendeangebote, von denen w&v berichtet, zutrifft, ist unklar.

Das VDSL-Netz soll im Sommer 2006 in zehn Großstädten für insgesamt 2,9 Millionen Haushalte technisch verfügbar sein. Die Telekom erwartet, dass bis Ende 2007 nur eine Million oder weniger als drei Prozent der deutschen Haushalte tatsächlich an VDSL angebunden sein werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. 439,99€

Marsai 06. Apr 2006

Mplayer sollte die meisten Sachen auch unter Linux/BSD anschaubar machen. Für Mac OSX...

??? 06. Apr 2006

???

Denker 06. Apr 2006

Bist du ein MM Mitarbeiter und machst Werbung? Dann zeige mir doch mal beim normalen...

Andreas666 06. Apr 2006

Sehe ich ähnlich. Internet-TV beschreibt auch nur ein TV-Angebot auf IP-Basis...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /