Abo
  • IT-Karriere:

Winzling in Hellblau: Sagems Foto-Thermosublimationsdrucker

Photo Easy 110 von Sagem druckt 10-x-15-cm-Bilder in 60 Sekunden

Der französische Elektronikkonzern Sagem bringt zwei Thermosublimationsfotodrucker - den Photo Easy 110 und Photo Easy 110 WIFI - in Deutschland auf den Markt. Beide Photo-Easy-Drucker liefern Fotos im Format 10 x 15 cm mit einer Auflösung von 300 x 300 Pixeln pro Zoll und 16,77 Millionen Farben. Der Druck soll 60 Sekunden dauern.

Artikel veröffentlicht am , yg

Als Drucktechnik dient das Thermosublimationsverfahren. Bei dieser Technik werden aufeinander folgende Folien in den Farben Cyan, Magenta und Gelb (bei CMYK-Bändern auch Schwarz) eingezogen, die jeweils die gleiche Größe wie das zu bedruckende Papier haben.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Universität Passau, Passau

Sagem Photo Easy 110
Sagem Photo Easy 110
Über einen Thermodruckkopf mit winzigen Heizelementen wird die Folie so stark erhitzt, dass die Farben regelrecht in das Papier eingedampft werden. Die Menge der eingebrachten Farbe und damit der Tonwert ergeben sich dabei aus der Temperatur der Heizelemente. Die Auflösung ist abhängig von der Größe der Heizstäbchen. Das Verfahren gewährleistet eine kontinuierliche Farbwiedergabe und versieht den ausgedruckten Bereich mit einem glänzenden Schutzfilm. Leider gehen mit der guten Fotoqualität auch meist hohe Anschaffungs- und recht hohe Verbrauchskosten einher.

Laut Hersteller verfügen die Geräte über die größte Druckkapazität pro Patrone auf dem Markt für Thermosublimationsdrucker: 75 Fotoausdrucke sollen mit einer einzigen Patrone möglich sein. Sagem liefert passend zu den Geräten zwei Pakete mit Verbrauchsmaterialien, Farbpatrone und Fotopapier (10 x 15 cm), die wahlweise für 75 oder 150 Fotodrucke reichen. Was diese Pakete kosten, ließ der Hersteller offen.

Die Drucker sind mit einer Software ausgestattet, die auf Tastendruck ohne Computer ein automatisches Retuschieren der Bilder und die Korrektur von roten Augen ermöglicht. Sagem nennt dies "Crystal Image"-Technik.

Neben USB 2.0 stehen Infrarot, ein optionaler WiFi- sowie ein optionaler Bluetooth-Adapter zur Verfügung, um den Fotoapparat, das Mobiltelefon oder den PC mit dem Photo Easy 110 zu verbinden. Neben Windows- liegen auch MacOS-Treiber bei.

Mit schlanken 140 x 200 x 73 mm und einem Gewicht von 1,35 kg ist der hellblaue Drucker recht kompakt und lässt sich auch mal mitnehmen. Der Photo Easy 110 kostet 99,- Euro, die WLAN-Variante Photo Easy 110 WIFI ist für 139,- Euro zu haben. Beide Modelle sind ab sofort verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. (-75%) 7,50€

bulgi-land 06. Apr 2006

Blah

ernstl. 06. Apr 2006

Ich möchte von soetwas _GAR NICHTS_ wissen! Wenn ich eine Produkt- und Preisliste...

deck 06. Apr 2006

Über Thermosublimationsdrucker habe ich mich schon vor über 10 Jahren totgelacht, war der...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

    •  /