• IT-Karriere:
  • Services:

Winzling in Hellblau: Sagems Foto-Thermosublimationsdrucker

Photo Easy 110 von Sagem druckt 10-x-15-cm-Bilder in 60 Sekunden

Der französische Elektronikkonzern Sagem bringt zwei Thermosublimationsfotodrucker - den Photo Easy 110 und Photo Easy 110 WIFI - in Deutschland auf den Markt. Beide Photo-Easy-Drucker liefern Fotos im Format 10 x 15 cm mit einer Auflösung von 300 x 300 Pixeln pro Zoll und 16,77 Millionen Farben. Der Druck soll 60 Sekunden dauern.

Artikel veröffentlicht am , yg

Als Drucktechnik dient das Thermosublimationsverfahren. Bei dieser Technik werden aufeinander folgende Folien in den Farben Cyan, Magenta und Gelb (bei CMYK-Bändern auch Schwarz) eingezogen, die jeweils die gleiche Größe wie das zu bedruckende Papier haben.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Sagem Photo Easy 110
Sagem Photo Easy 110
Über einen Thermodruckkopf mit winzigen Heizelementen wird die Folie so stark erhitzt, dass die Farben regelrecht in das Papier eingedampft werden. Die Menge der eingebrachten Farbe und damit der Tonwert ergeben sich dabei aus der Temperatur der Heizelemente. Die Auflösung ist abhängig von der Größe der Heizstäbchen. Das Verfahren gewährleistet eine kontinuierliche Farbwiedergabe und versieht den ausgedruckten Bereich mit einem glänzenden Schutzfilm. Leider gehen mit der guten Fotoqualität auch meist hohe Anschaffungs- und recht hohe Verbrauchskosten einher.

Laut Hersteller verfügen die Geräte über die größte Druckkapazität pro Patrone auf dem Markt für Thermosublimationsdrucker: 75 Fotoausdrucke sollen mit einer einzigen Patrone möglich sein. Sagem liefert passend zu den Geräten zwei Pakete mit Verbrauchsmaterialien, Farbpatrone und Fotopapier (10 x 15 cm), die wahlweise für 75 oder 150 Fotodrucke reichen. Was diese Pakete kosten, ließ der Hersteller offen.

Die Drucker sind mit einer Software ausgestattet, die auf Tastendruck ohne Computer ein automatisches Retuschieren der Bilder und die Korrektur von roten Augen ermöglicht. Sagem nennt dies "Crystal Image"-Technik.

Neben USB 2.0 stehen Infrarot, ein optionaler WiFi- sowie ein optionaler Bluetooth-Adapter zur Verfügung, um den Fotoapparat, das Mobiltelefon oder den PC mit dem Photo Easy 110 zu verbinden. Neben Windows- liegen auch MacOS-Treiber bei.

Mit schlanken 140 x 200 x 73 mm und einem Gewicht von 1,35 kg ist der hellblaue Drucker recht kompakt und lässt sich auch mal mitnehmen. Der Photo Easy 110 kostet 99,- Euro, die WLAN-Variante Photo Easy 110 WIFI ist für 139,- Euro zu haben. Beide Modelle sind ab sofort verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)

bulgi-land 06. Apr 2006

Blah

ernstl. 06. Apr 2006

Ich möchte von soetwas _GAR NICHTS_ wissen! Wenn ich eine Produkt- und Preisliste...

deck 06. Apr 2006

Über Thermosublimationsdrucker habe ich mich schon vor über 10 Jahren totgelacht, war der...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /