Abo
  • IT-Karriere:

Via CX700: Chipsatz mit nur einem Chip

Embedded-Lösung mit Potenzial für Media-Clients

Für Embedded-Systeme hat Via jetzt den CX700 vorgestellt, der alle Funktionen eines üblichen PC-Chipsatzes in nur einem Gehäuse vereint - inklusive Grafik und Speicherinterface sowie der Schnittstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

CX700 Blockdiagramm
CX700 Blockdiagramm
Auch wenn Via den CX700 anders positioniert, kann er außer im Embedded-Markt auch etwa für Media-Clients oder besonders kompakte Mini-PCs oder Notebooks interessant sein, sofern denn die Leistung eines C7-Prozessors (bis zu 2 GHz bei 20 Watt) oder der noch sparsameren Eden-CPU ausreicht.

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg

Beim MPEG-2-Decoding soll der CPU der Grafikkern des CX700 helfen, der auf dem Unichrome 128 Pro basiert und unter anderem einen DVI-Port mitbringt. Ob damit auch HD-Videos mit bis zu 1080i dekodiert werden können, wollte Via noch nicht verraten. Die übrigen Funktionen einer Northbridge bringt der CX700 auch mit, sogar DDR-400 oder DDR-2-533-Speicher kann der Chip ansprechen, zwar nur über je einen Speicherkanal, dabei aber mit zwei Modulen.

CX700
CX700
Was sonst in der Southbridge steckt, ist auch in den einen Chip integriert: Ein paralleler ATA-Kanal für zwei Laufwerke, zwei SATA-Ports, sechs USB-Anschlüsse, 8-Kanal-Audio und Support für vier PCI-Karten. PCI-Express beherrscht der CX700 nicht. Das würde seinen Stromverbrauch auch in die Höhe treiben: Maximal 3,5 Watt soll der Chip aufnehmen. Das Gehäuse ist mit 37,5 Millimetern Kantenlänge im Format üblicher PC-Chipsets gehalten.

Selbst bei seiner Eignung als Media-Chipset bleibt dem CX700 aber das Viiv-Logo verwehrt, das bekommen nur Geräte, die Intels Dual-Core-CPUs ansprechen können. Aber für AMD Live! bietet sich vielleicht noch eine Chance, das soll bekanntlich CPU-unabhängig vergeben werden. Via will den CX700 im zweiten Quartal 2006 an PC-Hersteller ausliefern und nannte schon Hersteller von Embedded-Systemen wie Advantech, Freetech, und WinSystems als Interessenten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (-64%) 6,50€

Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /