• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla Foundation unterstützt OpenBSD

10.000,- US-Dollar für die Weiterentwicklung

Die Mozilla Foundation hat dem OpenBSD-Projekt 10.000,- US-Dollar gespendet, um so die Fortentwicklung von OpenBSD und OpenSSH zu sichern. Vor kurzem hatte das Projekt über finanzielle Schwierigkeiten geklagt, die auch Veranstaltungen wie die Hackathons gefährden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das OpenBSD-Projekt ist auch für die freie Implementierung des SSH-Protkolls OpenSSH verantwortlich. Die Entwicklung wird aus demselben Topf bezahlt, aus dem auch die Gelder für OpenBSD stammen. Finanzielle Schwierigkeiten des Projektes betreffen so beide Projekte. Die Mozilla Foundation nutzt nach eigenen Angaben SSH bei ihrer eigenen Arbeit.

Daher entschloss man sich, dem OpenBSD-Projekt 10.000,- US-Dollar zu spenden, wie aus dem aktuellen Aktivitätenbericht von Frank Hecker, Geschäftsführer der Mozilla Foundation, hervorgeht. Damit solle die Unterstützung des Projektes ausgedrückt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S 299,99€, Xbox Wireless Controller Robot White 55,95€, Xbox Play & Charge...
  2. (u. a. Zotac GeForce RTX 3060 Ti TWIN EDGE OC für 809€)
  3. (u. a. Nacon-Woche (u. a. WRC 9 FIA World Rally Championship für 28,99€, Blood Bowl 2 für 4...

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /