Abo
  • Services:
Anzeige

Bang & Olufsen: MP3-Player mit integriertem Lautsprecher

Mobiler MP3-Player BeoSound 3 und MP3-Stereoanlage BeoSound 4 vorgestellt

Bang & Olufsen hat einen tragbaren MP3-Player mit ungewöhnlichem Design vorgestellt, der unter dem Namen BeoSound 3 ab sofort erhältlich sein soll. Ebenfalls neu ist die Stereoanlage BeoSound 4, die auf SD-Card speichern kann.

BeoSound 3
BeoSound 3
Der BeoSound 3 integriert im eloxierten Aluminiumgehäuse ein FM-Radio, einen Timer (Wecker, Stoppuhr) und einen Akku. Dazu kommt ein Breitband-Monolautsprecher, der Bang & Olufsen zufolge mit einer klaren Musik- und Sprachwiedergabe aufwartet. Alternativ kann auch ein mitgelieferter Kopfhörer genutzt werden.

Anzeige

Im MP3- und WMA-Format vorliegende Musikdateien spielt der BeoSound 3 von einer einsteckbaren SD-Card ab. Einen internen Musikspeicher bietet das Gerät nicht. Für die Radiofunktion stehen 59 programmierbare FM-Sendeplätze zur Verfügung.

BeoSound 3
BeoSound 3
Am augenfälligsten am BeoSound 3 ist der schwarze Tragegriff zum Transportieren oder Aufhängen. Mit senkrecht nach oben stehendem Griff bringt es das Gerät auf Abmaße von 13,5 x 9 x 42,1 cm. Das Gewicht beträgt 2,5 kg. Die motorbetriebene Antenne fährt automatisch beim Einschalten des Radios aus.

Für die Wandanbringung etwa in der Küche liefern Bang & Olufsen auch eine Halterung mit. Wie lange der BeoSound-3-Akku hält und ob er fest integriert ist war vom Hersteller noch nicht in Erfahrung zu bringen, nur dass die Stromversorgung alternativ auch per Netzteil erfolgen kann.

BeoSound 3
BeoSound 3
Die Bedienungselemente - eine "Soft-Touch-Fläche" ohne hervorstehende Knöpfe - finden sich an der Spitze des mit Standfuß ausgestatteten BeoSound 3. Seitlich wird die Uhrzeit angezeigt, Titelinformationen fehlen.

Der BeoSound 3 ist ab sofort zu einem Preis von 600,- Euro inkl. Wandhalterung im Fachhandel erhältlich. Enthalten sind ein Akkuladegerät, ein Kopfhörer, eine schwarze Wandhalterung und eine SD-Karte in nicht genannter Größe.

BeoSound 4
BeoSound 4
Ebenfalls neu und verfügbar ist die Stereoanlage BeoSound 4, die einen CD-Player, ein FM-Radio und einen Steckplatz für SD-Karten aufweist. Optional kann ab Werk ein DAB-Radio eingebaut werden. Aufnahmen von Radio oder CD können auf SD-Karte gespeichert werden.

Der Preis für die BeoSound 4 liegt bei 1.875,- Euro zzgl. Standfüßen oder Wandhalterungen.


eye home zur Startseite
Werner 01. Dez 2006

Ist es neuster technischer Stand oder veraltete Technik??? Ist es den Preis wert????

Anne Höfler 21. Nov 2006

Wollt nur sagen, dass eigendlich - eigentlich heisst.

Monika Moritz 13. Jun 2006

Hallo Mika und alle anderen "Kundigen" im Sinne der vielbesprochenen Freiheit für uns...

stepko 04. Apr 2006

dass die speicherkarte so weit unten steckt, da kommt dann sicher auch nicht so leicht...

Bauer Thom 04. Apr 2006

Ja grürzi Gott! Hier ist nochmal der öko-Bauer Thom! Ich spiele leider kein World of...


marckaiser.com / 04. Apr 2006

Gadgets die die Welt nicht braucht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  2. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. CodeWrights GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  2. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42

  3. Re: Sind die dann genau so überteuert und...

    bombinho | 04:35

  4. Re: Redundanz

    bombinho | 04:17

  5. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Sarkastius | 04:12


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel