• IT-Karriere:
  • Services:

EU-Amt: Vista-Schriftart identisch mit LinoType-Schrift

Microsofts Eintragung von "Segoe" als Geschmacksmuster für ungültig erklärt

Das Harmonisierungsamt für den EU-Binnenmarkt für Marken, Muster und Modelle hat entschieden, dass Microsofts Vista-Schriftart weitgehend identisch mit dem Font "Frutiger Next" ist. Damit hatte Linotype mit einem Widerspruch Erfolg, denn Microsoft hatte die Schriftart "Segoe" als Geschmacksmuster eintragen lassen, was die Behörde nun aufgehoben hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Harmonisierungsamt für den EU-Binnenmarkt in seiner Entscheidung (PDF-Datei) erklärt, weist die von Microsoft als Geschmacksmuster eingereichte Schriftart "Segoe" eine zu starke Ähnlichkeit mit der von LinoType angebotenen Schriftart "Frutiger LT 45 Light" auf. Die Behörde erkannte nur minimale Unterschiede zwischen den beiden Fonts und sah daher in der Segoe-Schrift eine Nachahmung der LinoType-Schrift, die 1997 vom Schriftgestalter Erik Faulhaber entworfen wurde und von LinoType seit 2000 angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Dortmund, Duisburg, Mülheim

Im Dezember 2005 hatte LinoType beim Harmonisierungsamt für den EU-Binnenmarkt Einspruch gegen die Eintragung von "Segoe" als Geschmacksmuster eingelegt. LinoType warf Microsoft vor, dass sich "Segoe" nur in minimalen Details von der bereits seit langem am Markt befindlichen Schriftart "Frutiger LT 45 Light" unterscheide. Dieser Argumentation folgte die EU-Behörde und erklärte den Geschmacksmuster-Eintrag für ungültig, weil der LinoType-Font bereits lange Zeit zuvor auf dem Markt war.

Das Harmonisierungsamt für den EU-Binnenmarkt hat die Aufgabe, Gemeinschaftsmarken und Gemeinschaftsgeschmacksmuster einzutragen, die dann im gesamten EU-Raum Gültigkeit haben. Dies gewährt dem Inhaber ein in sämtlichen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union einheitlich geltendes Recht.

Als Microsoft die Schriftart "Segoe" als neuen Standard-Font für Windows Vista vorstellte, kam es zu Kritik aus dem Lager der Typographen. Sie warfen Microsoft damals vor, dass "Segoe" lediglich ein Plagiat von "Frutiger Next" sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 - Hunde & Katzen für 13,99€, Die Sims 4 - Großstadtleben (Addon) für 13...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 68€)
  3. 75,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 ROG-STRIX OC für 764€)

bulldog129 08. Mai 2006

ich sage nur: "Gübsch ma' a Ü!"

niels 04. Apr 2006

lololol du must das verstehen. er demonstriert wie ich gegen die komlizierung der...

ammoQ 04. Apr 2006

Ich denke, da gibt es keine "messbaren" Kriterien, es kommt auf den Gesamteindruck an...

ammoQ 04. Apr 2006

Ach weisst du, man kann z.B. das Stricherl beim grossen Q ein bisschen anders gestalten...

mein ich 04. Apr 2006

wem patente und lizenzen nutzen, der findt sie gut. nebenbei edison hat die glühbirne...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
    •  /