USA: DVD-Filmstart zeitgleich mit Kauf-Downloads (Update 2)

Partnerschaft von Sony mit Movielink und CinemaNow geht in nächste Phase

Bisher haben sich die großen Hollywood-Filmstudios schwer damit getan, Spielfilme online nicht nur zur Miete, sondern auch zum Behalten anzubieten. Nun haben Sony Pictures Home Entertainment (SPHE) und Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) mit Kauf-Downloads begonnen - nicht über iTunes, sondern über die US-Dienste "Movielink" und "CinemaNow".

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Pictures Home Entertainment (SPHE) startet sein Angebot an kaufbaren Video-on-Demand-Filmen mit 75 Titeln, die wohl leider nicht in hoher Auflösung angeboten werden. Darunter befinden sich laut Sony Titel wie "Memoiren einer Geisha", "Spider-Man 2", "Hitch", "Barbershop" und der deutlich ältere Kultfilm "Taxi Driver". In den nächsten Tagen und Monaten sollen noch weitere Spielfilme hinzukommen. Teilweise sollen diese am gleichen Tag wie die DVD-Veröffentlichung erscheinen. Insgesamt wollen SPHE und MGM bereits 7.500 Filme in digitaler Form vorliegen haben, wenn auch nicht alle zum Kauf per Download. In der Online-Verbreitung seiner Filme sieht Sony eine Ergänzung der physikalischen Distribution auf UMD (PlayStation Portable), DVD und bald auch der Blu-ray Disc.

Stellenmarkt
  1. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Service Manager Datenbanksysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Während hinter den US-Diensten CinemaNow Investoren wie Menlo Ventures, Lionsgate, Microsoft, Cisco Systems und Blockbuster stecken, gehört Movielink Hollywood-Studios wie den Metro Goldwyn Mayer Studios, Paramount Pictures, Sony Pictures Entertainment, Universal Studios und Warner Bros. Während Movielink US-Einwohnern vorbehalten ist, können bei CinemaNow auch Nicht-US-Bürger Kunden werden - dann aber nur auf eigene Gefahr, falls lizenzrechtliche Probleme auftreten.

Bei Movielink ging es in der Beta-Phase bei 9,- US-Dollar für den Kauf von Video-on-Demand-Filmen los - mit dem regulären Start sind es nun zwischen 10,- und 30,- US-Dollar. Der Preis soll in der Regel bei 20,- US-Dollar liegen, was in etwa dem Preis neuer Kauf-DVDs entspricht, die dann auch auf mehr Endgeräten abzuspielen sind.

Cinema-Now-CEO Curt Marvis sieht Sony als einen wichtigen Partner, um dem Geschäft mit dem gleichzeitigen Verkaufsstart von DVDs und Downloads ein explosives Wachstum zu verschaffen. Allerdings fehlen noch einige Studios und das Angebot ist derzeit auf Windows Media 10 sowie Windows-PCs beschränkt.

Nachtrag vom 3. April 2006, 19:10 Uhr:
Mittlerweile haben auch Universal Pictures, Warner Bros, Paramount Pictures und Twentieth Century Fox angekündigt, über das Joint Venture Movielink Spielfilme zum Kauf anzubieten - ebenfalls zum Teil zeitgleich mit DVD-Starts. Disney und einige andere Studios sind nicht mit dabei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pixel2 04. Apr 2006

jede neue technik braucht neue hardware. da muss man nicht jedesmal doof tun "wie mach...

pixel2 04. Apr 2006

um ehrlich zu sein, so großzügig finde ich das ganz dann gar nicht. und praxisfremd ist...

Venkman 04. Apr 2006

Die DVD ist mit Sicherheit billiger (und dazu noch höher aufgelöst). Viel Spaß beim VOD...

blacky 04. Apr 2006

Also wenn sich das ganze wirklich im Rahmen von 9$ befindet, finde ich die Preise...

Aha 03. Apr 2006

Sie wollen es nicht verstehen. Wer zahlt ungefähr das gleiche Geld für eine schlechtere...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /