• IT-Karriere:
  • Services:

VMware öffnet Spezifikationen für Disk-Format

Entwickler können Format kostenlos nutzen

VMware hat die Spezifikationen für sein "Virtual Machine Disk"-Format veröffentlicht. Damit möchte die Firma ein einheitliches Format etablieren, das auch anderen Entwicklern kostenlos zur Verfügung steht. Dabei möchte VMware aber auch andere Formate unterstützen, um so einen offenen Standard zu erreichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Spezifikationen für das "Virtual Machine Disk"-Format (VMDK) legen fest, wie eine virtuelle Umgebung gespeichert wird. Dabei umfassen sie auch Informationen darüber, wie sich solche Umgebungen patchen, manipulieren und aktualisieren lassen. Möglichkeiten zu ihrer Sicherung werden hier ebenso festgelegt wie die Migration von virtuellen Maschinen. Die Entwicklung von Virtualisierungslösungen möchte man durch die Offenlegung weiter beschleunigen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, Nürnberg
  2. SySS GmbH, Tübingen

Durch die Offenlegung des Formats soll es auch anderen Herstellern möglich sein, darauf zurückzugreifen. Auch freie Projekte können die Spezifikationen nutzen, wobei explizit vorgesehen ist, dass auch unter der GPL lizenzierte Software das Format einsetzen darf. Allerdings hat sich das Unternehmen bereits bereit erklärt, auch andere Formate auf diesem Sektor zu unterstützen, so dass ein weitläufig unterstützter, offener Standard geschaffen werden kann.

Die Spezifikationen lassen sich unter vmware.com per E-Mail anfordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

enderw40 04. Apr 2006

Ich habe sowas mit Acronis 10.0 durchgezogen, das hat ganz gut geklappt. Das einzige...

g.e.l.aechter 03. Apr 2006

weiter so, der weg ist richtig imho. g .

Ikks 03. Apr 2006

Wayne ... Freu dich lieber, dass man endlich mal was mit dem Zeugs anfangen kann... Gru...

el3ktro 03. Apr 2006

Stimme zu, ein einheitlicher Standard für solche VMs wäre sicherlich wünschenswert...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /