Microsoft bleibt Linux-Messen fern

Keine Teilnahme am LinuxTag und der LinuxWorld

Microsoft wird 2006 nicht mehr am LinuxTag und der LinuxWorld Conference & Expo teilnehmen. In den vergangenen zwei Jahren hatte Microsoft auf beiden Messen ausgestellt und konnte nach eigener Aussage einen Dialog mit der Linux-Community anregen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Laut Microsoft wurden beide Linux-Messen in den letzten zwei Jahren für einen erfolgreichen Dialog mit der Linux-Community genutzt. "Nun wollen wir mit unseren Ansprechpartnern allerdings vertiefende Gespräche zu dezidierten Fragestellungen führen. Dafür sind der LinuxTag und die LinuxWorld jedoch nicht das geeignete Forum", erklärte Alfons Stärk, Manager Platform Strategy bei Microsoft Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

Auf den Messen seien auch neue Projekte angeregt worden und die Erfahrungen mit der Linux-Community seien durchweg positiv gewesen. Daher werden laut Microsoft auch zukünftig Themen wie Interoperabilität, Heterogenität und Services for Unix Bedeutung für das Unternehmen haben.

Microsoft hatte sich 2004 erstmals auf dem LinuxTag in Karlsruhe präsentiert. Der diesjährige LinuxTag findet vom 3. bis 6. Mai 2006 in Wiesbaden statt, die LinuxWorld Expo vom 14. bis 16. November 2006 in Köln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Michael - alt 06. Apr 2006

Also unterscheidest Du Dich keinesfalls von den Geschenkejägern auf der CeBIT, die...

BSDDaemon (RZ) 04. Apr 2006

Welche? Diese Patente haben auch genug der Gegner von Microsoft. Auf Microsoft würden...

LarusNagel 03. Apr 2006

Also mein GNU/Linux macht sich bei jeder install gleich mal ein paar SSH-Keys... und die...

BSDDaemon (RZ) 03. Apr 2006

Dann kann ich meine Tage aufm Linuxtag ja geniessen. ;)

Augenroller 03. Apr 2006

Schade, dass das wohl ein frommer Wunsch bleiben wird.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /