Abo
  • Services:

Windows-Dateimanager SpeedCommander 11.1 mit Verbesserungen

Angepasster SpeedCommander für U3-USB-Sticks

Der Windows-Dateimanager SpeedCommander ist ab sofort in der Version 11.1 zu haben, die eine Reihe kleinerer Verbesserungen erhielt und einige Programmfehler korrigiert. Eine spezielle Ausführung von SpeedCommander lässt sich nun auch auf U3-kompatiblen USB-Sticks nutzen, die parallel zu den bisherigen Versionen angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

SpeedCommander 11
SpeedCommander 11
In Vororteditierfeldern von SpeedCommander 11.1 werden ungültige Zeichen beim Einfügen aus der Zwischenablage nun gelöscht und es wird ein Backslash herausgefiltert, wenn die Optionen "Ordner mit führendem Backslash kennzeichnen" aktiviert ist. Ist "Ordner in Groß- und Dateien in Kleinbuchstaben anzeigen" ausgewählt, erscheint bei der Vororteditierung der unverfälschte Dateiname.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

SpeedCommander 11.1 kann nun Sprachdateien einbinden und erhielt in der Baumansicht ein Kontextmenü für Archivdateien. Beim Entpacken von Archiven werden ungültige Zeichen in Dateinamen durch Unterstriche ersetzt und die Option "In einzelne Unterordner entpacken" kann auch für einzelne Archive gewählt werden.

SpeedCommander 11
SpeedCommander 11
In der Dump-Ansicht können Dateien mit einer Größe von mehr als 2 GByte angezeigt werden und sowohl für die Zweigansicht als auch die Dateiablage steht ein mehrfaches Umbenennen bereit. Zudem werden Umgebungsvariablen bei Anwendungs- und Ordnerfavoriten, Registerkarten, Ordnergrößen und DOS-Eingabezeilen unterstützt. Zudem gab es einige kosmetische Änderungen an der Oberfläche.

Außerdem wurde eine spezielle Version von SpeedCommander erstellt, die auch direkt auf U3-kompatiblen USB-Sticks genutzt werden kann.

SpeedCommander 11.1 wird ab sofort für die Windows-Plattform in deutscher Sprache für 37,95 Euro in der Download-Version und für 39,95 Euro als CD-Variante angeboten. Neben einer 32-Bit-Version steht auch eine Ausführung für die 64-Bit-Systeme von Windows zur Verfügung. Das Upgrade auf SpeedCommander von der Vorversion oder von Squeez gibt es ab einem Preis von 18,95 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€ + Versand

Peter E. 24. Jul 2007

Danke! Stephan für den Tipp mir Q-Dir Ich hab mir heute Ver. 1.99 Heruntergeladen...

Wurzel allen Übels 03. Apr 2006

Bah, vergesst Symantech bloatware. Alles was die anbieten gibts schlanker und umsonst...

foreach(:) 03. Apr 2006

allgemein gesagt wir reden hier von Windows-Dateimangern unter windows braucht man sowas...

gr0w 01. Apr 2006

Also das Icon (Sonneneruption, Komet oder was auch immer) ist wirklich nicht besonders...

gr0w 01. Apr 2006

Hmm, bei mir braucht er 1 Sekunde und hat soviele Tabs wie ich will. Trotzdem viel Spass...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /