Abo
  • Services:
Anzeige

Infineon tauft Speicherunternehmen "Qimonda"

Ausgliederung der Speichersparte erfolgt zum 1. Mai 2006

Infineon gliedert seinen Geschäftsbereich Speicherprodukte zum 1. Mai 2006 und damit zwei Monate früher als geplant in ein neues Unternehmen aus. Qimonda, so der Name des neuen Unternehmens, wird als Aktiengesellschaft gegründet und gehört zunächst vollständig zu Infineon. Dennoch plant Infineon, Qimonda an die Börse zu bringen.

Die Trennung soll es den beiden Unternehmen Infineon und Qimonda erlauben, sich stärker auf die jeweiligen Märkte zu konzentrieren. Infineon sieht dadurch seine Wettbewerbsposition gestärkt.

Anzeige

Designierter Vorstandsvorsitzender der Qimonda AG ist Kin Wah Loh, der den Speicherbereich von Infineon seit Sommer 2005 leitet und seit Ende 2004 Mitglied des Vorstands der Infineon Technologies AG ist. Zuvor war Loh Asien-Chef von Infineon Technologies. Er verfügt über nahezu 30 Jahre weltweite Managementerfahrung in der Halbleiterindustrie.

Qimonda soll ab 1. Mai 2006 als weltweite Nummer 4 im DRAM-Bereich starten und weiter wachsen. Man könne auf fünf 300-mm-Fertigungsstätten auf drei Kontinenten zugreifen und betreibe fünf bedeutende Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, wobei Dresden auch künftig die Funktion als unternehmensweit führendes F&E-Zentrum behält.

Technisch sieht Infineon-Chef Ziebart Qimonda als weltweite Nummer 2 hinter Samsung. Er verweist neben den 300-mm-Wafern auch auf die Trench-Technik, die für geringeren Stromverbrauch sorgen soll. Seine Fertigungseffizienz soll Qimonda durch einen schnelleren Übergang von 90-nm- zur 75-nm-Herstellungstechnik erhöhen. Weltweit wird Qimonda rund 12.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Der Name "Qimonda" habe "universelle Namenseigenschaften, die weltweit wirken", so Infineon zur Namensgebung: "Qi" steht für atmende und fließende Energie. Im westlichen Kulturkreis, wo die Sprachen größtenteils lateinischen Ursprung haben und stark vom Englischen beeinflusst sind, soll der Name als "Schlüssel zur Welt" (key-monda) interpretiert werden.


eye home zur Startseite
auchMitarbeiter 05. Apr 2006

... ist doch total egal wie das Logo aussieht, oder? Davon wird keiner satt und der...

Quasimondo 03. Apr 2006

Aeneon ist die Billigmarke für low quality and low cost speicher von infineon. Wenn...

doom-man 01. Apr 2006

...geschrieben schaut es nicht schön aus und der font ist eine katastrophe! PSP Wallpaper!

Rechtschreihbprofi 31. Mär 2006

Ein paar "h"s zuviel eingekauft?? ;)

SAP-Betriebsrat 31. Mär 2006

Hast noch mehr Fische dabei? Ich glaub popo...äh pupu ist einer von der ganz hungrigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 10,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    Patman | 08:33

  2. Dass es den Colt nur im Multiplayer-Mode gibt...

    M.P. | 08:30

  3. Re: Die Telekom will weniger Internet für mehr...

    AllDayPiano | 08:27

  4. Re: Der Anfang der Sterne

    chefin | 08:27

  5. Re: Mit der Fritz ins Netz

    crossshot | 08:25


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel