Abo
  • Services:

Wenn Spiele auf Emotionen reagieren

Fraunhofer Institut und Games Academy starten Zusammenarbeit

Werden künftige Spiele in der Lage sein, sich der Stimmungslage des Nutzers anzupassen und damit frustrierende Spielphasen aufzulockern? Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD) Rostock und die Spieledesigner ausbildende Games Academy GmbH Berlin wollen künftig in diesem und anderen Forschungsgebieten zusammenarbeiten und sich der Zukunft der interaktiven Unterhaltung widmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Partner wollen neue, marktfähige Techniken für Computerspiele erarbeiten, die in der Spieleindustrie heute noch nicht umsetzbar sind. "Dazu gehört beispielsweise die Emotionserkennung in Spielen, um die Qualität von Computerspielen messen zu können und künftig Spiele zu entwickeln, die auf den emotionalen Zustand der Anwender reagieren. Diese Möglichkeiten werden dann nicht nur in der Spielebranche nutzbar sein, sondern auch in weiteren Computeranwendungen zum Einsatz kommen", heißt es in der gemeinsamen Mitteilung. Schwerpunkt der gemeinsamen Kooperation sind entsprechend auch Forschung und Lehre im Bereich der interaktiven Unterhaltungsmedien.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. ETAS, Stuttgart

Allein in Deutschland werden laut Games Academy jährlich über eine Milliarde Euro für Computerspiele ausgegeben. Die Games-Branche bleibe damit auch in Zukunft ein gewinnträchtiger Markt, den es zu erschließen gelte. Um sich auf dem schnelllebigen Markt behaupten zu können, seien ganze Teams von Programmierern und Grafikern sowie siebenstellige Produktionskosten nötig. Passend dazu müsse auch ständig neue Technik entwickelt werden, mit der die Spiele spannender und vielschichtiger werden können.

Die Games Academy wurde im Jahr 2000 als erste Spezialschule für die Computer- und Videospielproduktion in Deutschland gegründet und bietet eine praxisbezogene Ausbildung zum Games-Level-Designer. Das Fraunhofer IGD Rostock ist Teil des internationalen Netzwerks der Graphischen Datenverarbeitung (INI-GraphicsNet) und widmet sich der Visualisierung und interaktiven Verarbeitung von Daten, Informationen und Wissen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

Stolperhannes 06. Apr 2006

Um die Emotionen von User zu erkennen benötigt man folgende Dinge: -Maus -Tastatur...

aa 04. Apr 2006

Hallo, ein Spiel von "nach 2000" landete meist nach ner Woche (Wenns "durch" war) in der...

Subby 03. Apr 2006

Besser LSD, damit alles ein wenig bunter wirkt. Nach Marijuana-Konsum musst du erst die...

Subby 03. Apr 2006

Da ich gestern wieder mal Dune für DOS gespielt hab (siehe https://forum.golem.de/read...

Subby 03. Apr 2006

Nutzen != Arbeitsatmosphäre


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /