• IT-Karriere:
  • Services:

AjaxSketch: Vektorzeichenprogramm im Browser

Zweites Office-Projekt von Michael Robertson

MP3.com-Gründer Michael Robertson hat mit AjaxSketch nun seine zweite Office-Applikation vorgestellt, die komplett im Browser läuft. Das Vektorzeichenprogramm soll eine abgespeckte Variante von Programmen wie Adobe Illustrator und Inkscape sein. Es lässt sich ohne Registrierung nutzen und ist kostenlos.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

AjaxSketch
AjaxSketch
Beim Start der Online-Textverarbeitung AjaxWrite kündigte Robertson bereits an, dass seine Entwickler an weiteren Applikationen arbeiten würden. Mit AjaxSketch steht nun ein Vektorzeichenprogramm bereit, das zumindest grundlegende Funktionen bietet.

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Infopulse, Frankfurt am Main

Die Version 0.9 kann ab sofort jeder nutzen, der einen Firefox-Browser ab Version 1.5 hat. Im Gegensatz zu AjaxWrite funktioniert AjaxSketch in älteren Firefox-Versionen tatsächlich nicht korrekt. Weder Installation noch Registrierung sind notwendig, die Applikation öffnet sich direkt in einem neuen Browser-Fenster und ist - wie auch schon AjaxWrite - in einer deutschen Version verfügbar.

AjaxSketch öffnet und speichert SVG-Dateien. Diese sollen sich angeblich problemlos in Vektorzeichenprogrammen wie Adobe Illustrator, Inkscape und Macromedia Freehand weiterverarbeiten lassen. Derzeit wird AjaxSketch allerdings nicht als vollwertiges Vektorzeichenprogramm, sondern eher als Werkzeug zum schnellen Erstellen von Diagrammen angepriesen - was dem tatsächlichen Funktionsumfang durchaus entspricht.

Wie auch bei AjaxWrite sind einige Menüpunkte noch nicht aktiv. Es lassen sich allerdings bereits verschiedene Formen zeichnen, bestehende Formen können gedreht werden und die Hintergrund- und Stiftfarbe lässt sich ändern. Auch die Deckkraft lässt sich einstellen.

AjaxSketch
AjaxSketch
Auf Grund des großen Andrangs bei der Veröffentlichung von AjaxWrite steht AjaxSketch nun auf einem amerikanischen und einem europäischen Server bereit. Bei AjaxSketch handelt es sich noch um eine unfertige Version, ein Erscheinungstermin für Version 1.0 wurde bislang nicht angekündigt. Stattdessen hält Robertson an seinem Plan fest, jede Woche eine neue Applikation zu veröffentlichen, um so eine komplette Office-Suite zu schaffen.

Durch die AJAX-Technik (Asynchronous Javascript and XML) läuft AjaxSketch komplett im Browser ab und erfordert kein Neuladen der Seite bei Änderungen am Dokument. Die Anwendung funktioniert unter Windows, Linux und MacOS X, sofern Firefox ab Version 1.5 verwendet wird. In Zukunft sollen weitere Browser unterstützt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  3. ab 69,99€ (Release 18.06.)

script kiddy 21. Mai 2007

...hier kann man ja den NAmen eines Anderen verwenden :-) is da ein timer drauf ab wann...

Meiler 05. Apr 2006

Welchen Salat? Und warum ist das so lustig? Ein derartiges Problem ist mir völlig fremd.

MaX 03. Apr 2006

Aber nicht alle!

RedSign 02. Apr 2006

Es ist halt schon noch eine Technik, die eher als Zukunftsmusik bezeichnet werden muss...

troll_dich 02. Apr 2006

Falls du RedSign's Beitrag noch nicht gelesen hast... https://forum.golem.de/read.php...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /