Abo
  • Services:

AjaxSketch: Vektorzeichenprogramm im Browser

Zweites Office-Projekt von Michael Robertson

MP3.com-Gründer Michael Robertson hat mit AjaxSketch nun seine zweite Office-Applikation vorgestellt, die komplett im Browser läuft. Das Vektorzeichenprogramm soll eine abgespeckte Variante von Programmen wie Adobe Illustrator und Inkscape sein. Es lässt sich ohne Registrierung nutzen und ist kostenlos.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

AjaxSketch
AjaxSketch
Beim Start der Online-Textverarbeitung AjaxWrite kündigte Robertson bereits an, dass seine Entwickler an weiteren Applikationen arbeiten würden. Mit AjaxSketch steht nun ein Vektorzeichenprogramm bereit, das zumindest grundlegende Funktionen bietet.

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

Die Version 0.9 kann ab sofort jeder nutzen, der einen Firefox-Browser ab Version 1.5 hat. Im Gegensatz zu AjaxWrite funktioniert AjaxSketch in älteren Firefox-Versionen tatsächlich nicht korrekt. Weder Installation noch Registrierung sind notwendig, die Applikation öffnet sich direkt in einem neuen Browser-Fenster und ist - wie auch schon AjaxWrite - in einer deutschen Version verfügbar.

AjaxSketch öffnet und speichert SVG-Dateien. Diese sollen sich angeblich problemlos in Vektorzeichenprogrammen wie Adobe Illustrator, Inkscape und Macromedia Freehand weiterverarbeiten lassen. Derzeit wird AjaxSketch allerdings nicht als vollwertiges Vektorzeichenprogramm, sondern eher als Werkzeug zum schnellen Erstellen von Diagrammen angepriesen - was dem tatsächlichen Funktionsumfang durchaus entspricht.

Wie auch bei AjaxWrite sind einige Menüpunkte noch nicht aktiv. Es lassen sich allerdings bereits verschiedene Formen zeichnen, bestehende Formen können gedreht werden und die Hintergrund- und Stiftfarbe lässt sich ändern. Auch die Deckkraft lässt sich einstellen.

AjaxSketch
AjaxSketch
Auf Grund des großen Andrangs bei der Veröffentlichung von AjaxWrite steht AjaxSketch nun auf einem amerikanischen und einem europäischen Server bereit. Bei AjaxSketch handelt es sich noch um eine unfertige Version, ein Erscheinungstermin für Version 1.0 wurde bislang nicht angekündigt. Stattdessen hält Robertson an seinem Plan fest, jede Woche eine neue Applikation zu veröffentlichen, um so eine komplette Office-Suite zu schaffen.

Durch die AJAX-Technik (Asynchronous Javascript and XML) läuft AjaxSketch komplett im Browser ab und erfordert kein Neuladen der Seite bei Änderungen am Dokument. Die Anwendung funktioniert unter Windows, Linux und MacOS X, sofern Firefox ab Version 1.5 verwendet wird. In Zukunft sollen weitere Browser unterstützt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 62,95€ (Preis-Leistungs-Tipp aus PCGH 10/2017) - Vergleichspreis ca. 100€
  2. 39,88€ (Bestpreis!)
  3. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)

script kiddy 21. Mai 2007

...hier kann man ja den NAmen eines Anderen verwenden :-) is da ein timer drauf ab wann...

Meiler 05. Apr 2006

Welchen Salat? Und warum ist das so lustig? Ein derartiges Problem ist mir völlig fremd.

MaX 03. Apr 2006

Aber nicht alle!

RedSign 02. Apr 2006

Es ist halt schon noch eine Technik, die eher als Zukunftsmusik bezeichnet werden muss...

troll_dich 02. Apr 2006

Falls du RedSign's Beitrag noch nicht gelesen hast... https://forum.golem.de/read.php...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /