• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft sichert sich Far Cry plus Engine

Publisher plant weitere Far-Cry-Spiele

Während das süddeutsche Spielestudio Crytek für Electronic Arts den Shooter Crysis entwickelt, hat sich Cryteks ehemaliger Partner nun die Rechte an Far Cry gesichert. Damit sind weitere Far-Cry-Spiele zu erwarten - nur dass diese dann nicht mehr von Crytek stammen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Passend zur Marke Far Cry und den Spielinhalten des Shooters hat Ubisoft auch die Far-Cry-Engine CryEngine von Crytek lizenziert. "Ubisoft kann nun eigenständig auf allen Formaten sowohl Sequels als auch Erweiterungen, Derivate oder Merchandising-Produkte entwickeln und publishen", heißt es in einer Mitteilung von Ubisoft. Ubisoft will die Engine selbst weiterentwickeln, darauf basierende Spiele sollen für PC und Konsolen erscheinen.

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. andagon GmbH, Norddeutschland

Derweil basiert Cryteks mittlerweile für Anfang 2007 angekündigter nächster Shooter, Crysis, auf der Nachfolge-Engine CryEngine 2. Diese steht Ubisoft nicht zur Verfügung. Auf der Game Developers Conference 2006 hatte Crytek den aktuellen Entwicklungsstand des grafisch aufwendigen Spiels Crysis gezeigt - in spielbarer Form soll es aber erst im Mai 2006 auf der E3 Expo zu sehen sein.

"Far Cry zählt zu Ubisofts erfolgreichsten Marken. [...] Mit Far Cry können wir nun unsere starke Position im Actiongenre weiter ausbauen", betont Yves Guillemot, Präsident und CEO von Ubisoft Entertainment.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 3,74€
  3. 3,99€

~jaja~ 06. Apr 2006

Versuch mal "groß" auf einer z.B: schweizer Tastatur zu tippen. Oder bist du ein kleiner...

~realistica~ 04. Apr 2006

Naja, "Sands of Time" hat zwar von allen drei zuletzt erschienen Sequels am besten die...

Einer für FarCry 03. Apr 2006

Ich fand das Game zwar auch keinen Meilenstein, ABER: - Je in einem Spiel so...

doom-man 01. Apr 2006

... der vielfalt des marktes weniger. schade eigentlich. die hätte lieber nicht verkaufen...

Timmey 31. Mär 2006

Soweit ich weiß besaß UbiSoft die Rechte den Namen "Far Cry" zu benutzen, aber nicht die...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /