Abo
  • Services:

ccHost 2.0: Neue Version der Remix-Software

Infrastruktur zum Tauschen und Bearbeiten von Inhalten

Die Software ccHost ist in Version 2.0 erschienen. Sie bietet eine webbasierte Infrastruktur, um Dateien, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen, legal zu tauschen und zu bearbeiten. In der neuen Version ist die Rezensionsfunktion nicht länger von der Forensoftware phpBB abhängig.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das als Open Source veröffentlichte Programm steht beispielsweise hinter ccMixter, einem Social Network, das zum legalen Dateitausch dient. Die getauschten Medien können verändert und wiedereingestellt werden. Mit ccHost kann jeder solche Tauschgemeinschaften erstellen.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

In der neuen Version basiert die Funktion zum Erstellen von Rezensionen nicht länger auf der Forensoftware phpBB. Durch diese neu gewonnene Unabhängigkeit soll vor allem die Installation leichter sein. Ferner sollen sich Medien einfacher bewerten lassen, indem die gewünschte Anzahl an Sternen ausgewählt wird. Ohne die Seite neu zu laden, soll die Software die abgegebene Bewertung dann übernehmen.

Dateibeschreibungen lassen sich mit der Version 2.0 nun auch formatieren und die Navigation wurde verbessert. Außerdem unterstützt ccHost neben RSS- jetzt auch Atom-Feeds und soll in der neuen Version schneller sein.

Das Sample-Pool-API ist nun standardmäßig aktiv, so dass verschiedene ccHost-Installationen darüber kommunizieren können. Zudem lassen sich Einstellungen im- und exportieren und ein String-Editor soll die Internationalisierung vereinfachen.

Derzeit unterstützt ccHost unter anderem MP3, MIDI, FLAC, Ogg Vorbis sowie diverse Video- und Bild-Datei-Formate. Allerdings werden Entwickler gesucht, die die Unterstützung für weitere Medienformate erweitern. Die Software ist unter der GPL lizenziert und steht kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...

lala 31. Mär 2006

du hast keine ahnung - nein wirklich nicht die mindeste ahnung. geh nachhause und nuckel...

tk 31. Mär 2006

frag ich mich nur was bearbeiten mit dem Wort remixen zu tun hat. naja egal..


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /