Abo
  • Services:
Anzeige

Rollei MC1 - Linux-Videorekorder mit HDTV-Option

Auslieferung ab April 2006

Der Kamerahersteller Rollei bietet seit dem Herbst 2005 auch Unterhaltungselektronik an, in Kürze kommt noch eine digitale Unterhaltungszentrale für das Wohnzimmer hinzu. Das Rollei MC1 getaufte Gerät basiert auf Linux, bietet einen DVB-S-Tuner und soll später auch HDTV-Programme empfangen können.

Rollei MC1
Rollei MC1
Das 428 x 418 x 128 mm große und 7 kg schwere Media-Center-System "MC1" dient als PC-basierter Videorekorder mit Athlon 64 (ab 3000+), geräuscharmer Festplatte (ab 250 GByte) und Dual-Layer-DVD-Brenner. Die Stromversorgung erledigt ein 450-Watt-Netzteil.

Anzeige

In dem silbernen Gehäuse mit Aluminium-Front stecken zudem auch ein bis zwei Satelliten-Tuner (DVB-S) und ein CI-Adapter für Pay-TV (Alphacrypt, Cryptoworks oder ViaCess). Ab Mai/Juni 2006 können Kunden kostenpflichtig auch eine DVB-S2-Karte und eine neue Grafikkarte nachrüsten lassen, womit sich dann hochauflösendes Fernsehen im H.264-Kompressionsformat wiedergeben lässt.

Zu den Anschlüssen zählen Fast-Ethernet, 3x USB 2.0, DVI, VGA, Komponenten-Video, S-Video und analoger sowie digitaler (SPDIF) Sound. Auch WLAN ist dabei.

Das MC1 kann neben DVD-Spielfilmen und Audio-CDs auch in verschiedenen Formaten vorliegende Musik (u.a. MP3, WMA), Videos (u.a. DivX, XviD, WMV) und Bilder (u.a. JPEG, TIF, PNG) abspielen und verwalten.

MC1 auf der CeBIT 2006
MC1 auf der CeBIT 2006
Zur bequemen Videoaufzeichnung inkl. Time-Shifting wurde ein elektronischer Programmführer integriert. Videos, Musik, Daten und Fotos können in einem Archiv abgelegt und verwaltet oder in Form von Listen zusammengestellt werden. Zudem lassen sie sich auf DVD oder CD schreiben - auch während der Aufzeichnung von Fernsehsendungen auf die Festplatte.

Außerdem verfügt die auf einem 2.6er-Linux-Kernel laufende iTV-Software des MC1 über einen "Home Office Modus": Es stehen sowohl OpenOffice.org - etwa zum Schreiben von Briefen - als auch eine Bildverarbeitung zur Verfügung. Mittels auf die Ausgabe auf PAL-Fernsehern optimierten Browsers und E-Mail-Client dient das MC1 auch zum Internetzugriff. Dank Bild-in-Bild-Technik muss laut Rollei auch beim Browsen nicht auf das Fernsehbild verzichtet werden.

Die Steuerung erfolgt per Fernbedienung mit Trackball und integrierter, aufklappbarer Tastatur.

Das Rollei MC1 soll ab April 2006 für rund 2.000,- Euro mit allen nötigen Kabeln verfügbar sein. Unter anderem liegt auch ein HDMI-Adapter bei.


eye home zur Startseite
sexpistole 03. Jul 2006

itvmedia.de kommt mir bekannt vor habe auch so en ding ist echt jut wenns läuft kann ich...

Rainer Zufall 01. Apr 2006

Schön wenn die Welt voller Lachen ist. Denn wir (*) lehnen uns entspannt zurück und...

CrizzzZZZzzz 31. Mär 2006

Hi, weiß jemand von euch um welche distribution es sich heirbei handelt? Oder wurde die...

IchNet 31. Mär 2006

Gibt verschiedene Hersteller, die Gehäuse mit TFT anbieten: Silverstone "Lascala" LC18S...

LukeMuc 31. Mär 2006

Ich gehöre zwar nicht selbst zur Zielgruppe (ich bin einer von denen, die an einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. oput GmbH, Ulm
  4. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 01:16

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:14

  3. Re: So So der Hersteller der Cheatengine ist also...

    Cystasy | 00:59

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Paule | 00:33

  5. Re: 1und1/Versatel bieten FTTH in Berlin 200Mbit...

    sofries | 00:31


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel