• IT-Karriere:
  • Services:

Rollei MC1 - Linux-Videorekorder mit HDTV-Option

Auslieferung ab April 2006

Der Kamerahersteller Rollei bietet seit dem Herbst 2005 auch Unterhaltungselektronik an, in Kürze kommt noch eine digitale Unterhaltungszentrale für das Wohnzimmer hinzu. Das Rollei MC1 getaufte Gerät basiert auf Linux, bietet einen DVB-S-Tuner und soll später auch HDTV-Programme empfangen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Rollei MC1
Rollei MC1
Das 428 x 418 x 128 mm große und 7 kg schwere Media-Center-System "MC1" dient als PC-basierter Videorekorder mit Athlon 64 (ab 3000+), geräuscharmer Festplatte (ab 250 GByte) und Dual-Layer-DVD-Brenner. Die Stromversorgung erledigt ein 450-Watt-Netzteil.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

In dem silbernen Gehäuse mit Aluminium-Front stecken zudem auch ein bis zwei Satelliten-Tuner (DVB-S) und ein CI-Adapter für Pay-TV (Alphacrypt, Cryptoworks oder ViaCess). Ab Mai/Juni 2006 können Kunden kostenpflichtig auch eine DVB-S2-Karte und eine neue Grafikkarte nachrüsten lassen, womit sich dann hochauflösendes Fernsehen im H.264-Kompressionsformat wiedergeben lässt.

Zu den Anschlüssen zählen Fast-Ethernet, 3x USB 2.0, DVI, VGA, Komponenten-Video, S-Video und analoger sowie digitaler (SPDIF) Sound. Auch WLAN ist dabei.

Das MC1 kann neben DVD-Spielfilmen und Audio-CDs auch in verschiedenen Formaten vorliegende Musik (u.a. MP3, WMA), Videos (u.a. DivX, XviD, WMV) und Bilder (u.a. JPEG, TIF, PNG) abspielen und verwalten.

MC1 auf der CeBIT 2006
MC1 auf der CeBIT 2006
Zur bequemen Videoaufzeichnung inkl. Time-Shifting wurde ein elektronischer Programmführer integriert. Videos, Musik, Daten und Fotos können in einem Archiv abgelegt und verwaltet oder in Form von Listen zusammengestellt werden. Zudem lassen sie sich auf DVD oder CD schreiben - auch während der Aufzeichnung von Fernsehsendungen auf die Festplatte.

Außerdem verfügt die auf einem 2.6er-Linux-Kernel laufende iTV-Software des MC1 über einen "Home Office Modus": Es stehen sowohl OpenOffice.org - etwa zum Schreiben von Briefen - als auch eine Bildverarbeitung zur Verfügung. Mittels auf die Ausgabe auf PAL-Fernsehern optimierten Browsers und E-Mail-Client dient das MC1 auch zum Internetzugriff. Dank Bild-in-Bild-Technik muss laut Rollei auch beim Browsen nicht auf das Fernsehbild verzichtet werden.

Die Steuerung erfolgt per Fernbedienung mit Trackball und integrierter, aufklappbarer Tastatur.

Das Rollei MC1 soll ab April 2006 für rund 2.000,- Euro mit allen nötigen Kabeln verfügbar sein. Unter anderem liegt auch ein HDMI-Adapter bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

sexpistole 03. Jul 2006

itvmedia.de kommt mir bekannt vor habe auch so en ding ist echt jut wenns läuft kann ich...

Rainer Zufall 01. Apr 2006

Schön wenn die Welt voller Lachen ist. Denn wir (*) lehnen uns entspannt zurück und...

CrizzzZZZzzz 31. Mär 2006

Hi, weiß jemand von euch um welche distribution es sich heirbei handelt? Oder wurde die...

IchNet 31. Mär 2006

Gibt verschiedene Hersteller, die Gehäuse mit TFT anbieten: Silverstone "Lascala" LC18S...

LukeMuc 31. Mär 2006

Ich gehöre zwar nicht selbst zur Zielgruppe (ich bin einer von denen, die an einem...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /