• IT-Karriere:
  • Services:

YouTube geht gegen illegale Kopien vor

Video-Community begrenzt Filmlänge auf 10 Minuten

Die Video-Website YouTube begrenzt ihr eigenes Angebot. Die Entwickler wollen damit gegen illegale Kopien von Filmen und Fernsehsendungen vorgehen und begrenzen dazu die Filmlänge zunächst einmal auf 10 Minuten.

Artikel veröffentlicht am , nz

YouTube ist innerhalb von nur wenigen Monaten die meistgenutzte Video-Website im Internet geworden. Jede Minute laden mehrere dutzend Benutzer Clips in das System, um sie dann anschließend etwa im eigenen Weblog zu zeigen. 30 Millionen Mal wird bei YouTube inzwischen jeden Tag ein Video angesehen.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Nun hat YouTube die maximale Länge der Clips begrenzt. Wer Videos auf die Seite laden will, die länger als zehn Minuten sind, muss künftig einen Premium-Zugang abonnieren. Nach Angaben von YouTube dient die Begrenzung weniger dazu, Geld zu verdienen oder die Datenbelastung zu begrenzen - bislang gab es eine Beschränkung auf 100 MByte. Vielmehr habe eine Analyse der eingestellten Videos ergeben, dass vor allem die längeren Videos hauptsächlich illegale Kopien von Filmen und Fernsehsendungen seien, heißt es im YouTube-Blog.

Gleichzeitig versprechen die Entwickler, die Zehn-Minuten-Begrenzung solle nicht auf Dauer sein. Man arbeite bereits an einem Filter, um Raubkopien besser erkennen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dum di dum di dum 21. Jun 2007

*ausgrab*

~The Judge~ 01. Apr 2006

Von Chips kriegt man Pickel am Hintern! Nicht wahr, loltroll?! ~g~

Lambada-Dancer 31. Mär 2006

Hey das ist ja mal voll super cool http://beta.sevenload.de/videos/eRvg4fE/sid/4l6DJjP...

Pad 30. Mär 2006

Naja YouTube is eh der letzte Schrott, mir kommt es so vor das zu bestimmten Zeiten die...

E.T. 30. Mär 2006

Nee, EBEN NICHT! ;)


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    •  /