Ubisoft bestätigt Schließung von Wolfpack

Shadowbane ohne Zukunft?

Ubisoft hat nun auch offiziell bestätigt, dass das für das Online-Rollenspiel Shadowbane verantwortliche Entwicklerstudio Wolfpack Studios geschlossen wird. Zugleich wies der Publisher darauf hin, dass Online-Spiele für das Unternehmen sehr wichtig seien, aber in Zukunft eher in den großen Ubisoft-Studios entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie es auch ein Wolfpack-Mitarbeiter schon in seinem Blog angab, soll das im texanischen Austin lokalisierte Wolfpack-Studio Mitte Mai 2006 geschlossen werden. Den 26 Mitarbeitern werden Ubisoft zufolge Stellen in anderen Ubisoft-Entwicklerteams angeboten. Allerdings scheint dies nicht für alle Wolfpack-Angestellten zu gelten.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. IT - Sicherheit und Systemadministrator (m/w/d)
    ADAC Hessen-Thüringen e.V., Frankfurt am Main
Detailsuche

Zur Zukunft des seit kurzem kostenlos spielbaren Shadowbane konnte Ubisoft auf Nachfrage von Golem.de weiterhin noch keine Angaben machen. Noch müsse es nicht das Aus von Shadowbane bedeuten, so ein Ubisoft-Sprecher gegenüber Golem.de. Da Wolfpack auch den Kundendienst für Shadowbane abwickelt, dürfte die Schließung des Entwicklerstudios auch mit dem Ende des Spiels gleichzusetzen sein. Dazu kommt noch, dass man sich auch bei Ubisoft darüber im Klaren ist, dass Shadowbane keine großen Marktanteile erringen konnte.

Online-Spiele will Ubisoft in Zukunft in seinen größeren Studios entwickeln, auch der asiatische Markt sei dabei interessant. Konkrete Projekte wurden aber noch nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bubumann 01. Apr 2006

cpc war nett, hab meinen aber mal auf den sperrmüll gestellt, da die tapes nicht mehr...

The Howler 31. Mär 2006

Ein toller Zug von Ubisoft wäre es jetzt wenn sie die Serverversion Freeshards zur...

~The Judge~ 31. Mär 2006

Das will ich doch nicht hoffen! Jeder der Punkz hat gestern einen Groschen von mir...

Pinhead 30. Mär 2006

Poste nicht bei golem, arbeite! ;)

ernstl. 30. Mär 2006

...mal ein schönes DOS-Uboot-Game oder? Da ist man noch morgens aufgestanden, damit man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /