Abo
  • IT-Karriere:

Ubisoft bestätigt Schließung von Wolfpack

Shadowbane ohne Zukunft?

Ubisoft hat nun auch offiziell bestätigt, dass das für das Online-Rollenspiel Shadowbane verantwortliche Entwicklerstudio Wolfpack Studios geschlossen wird. Zugleich wies der Publisher darauf hin, dass Online-Spiele für das Unternehmen sehr wichtig seien, aber in Zukunft eher in den großen Ubisoft-Studios entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie es auch ein Wolfpack-Mitarbeiter schon in seinem Blog angab, soll das im texanischen Austin lokalisierte Wolfpack-Studio Mitte Mai 2006 geschlossen werden. Den 26 Mitarbeitern werden Ubisoft zufolge Stellen in anderen Ubisoft-Entwicklerteams angeboten. Allerdings scheint dies nicht für alle Wolfpack-Angestellten zu gelten.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

Zur Zukunft des seit kurzem kostenlos spielbaren Shadowbane konnte Ubisoft auf Nachfrage von Golem.de weiterhin noch keine Angaben machen. Noch müsse es nicht das Aus von Shadowbane bedeuten, so ein Ubisoft-Sprecher gegenüber Golem.de. Da Wolfpack auch den Kundendienst für Shadowbane abwickelt, dürfte die Schließung des Entwicklerstudios auch mit dem Ende des Spiels gleichzusetzen sein. Dazu kommt noch, dass man sich auch bei Ubisoft darüber im Klaren ist, dass Shadowbane keine großen Marktanteile erringen konnte.

Online-Spiele will Ubisoft in Zukunft in seinen größeren Studios entwickeln, auch der asiatische Markt sei dabei interessant. Konkrete Projekte wurden aber noch nicht genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)
  2. 107,90€
  3. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  4. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...

bubumann 01. Apr 2006

cpc war nett, hab meinen aber mal auf den sperrmüll gestellt, da die tapes nicht mehr...

The Howler 31. Mär 2006

Ein toller Zug von Ubisoft wäre es jetzt wenn sie die Serverversion Freeshards zur...

~The Judge~ 31. Mär 2006

Das will ich doch nicht hoffen! Jeder der Punkz hat gestern einen Groschen von mir...

Pinhead 30. Mär 2006

Poste nicht bei golem, arbeite! ;)

ernstl. 30. Mär 2006

...mal ein schönes DOS-Uboot-Game oder? Da ist man noch morgens aufgestanden, damit man...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /