Abo
  • Services:

internet facts 2005-III: AGOF stolpert voran

Zahlen mit der ersten Regelstudie nicht vergleichbar

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat ihre zweite Regelstudie veröffentlicht und weist damit Reichweiten- und Strukturdaten für 183 Online-Werbeträger aus. Zugleich bietet die Studie aber auch aktuelle Zahlen zum Online-Markt an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "internet facts 2005-III" folgen den internet, die im September 2005 veröffentlicht wurden. Die Daten der nun veröffentlichten Studie wurden im dritten Quartal 2005 erhoben, die Auswertung der Zahlen für das zweite Quartal 2005 wurde aus Zeitmangel übersprungen, womit sich die Serie von Verzögerungen bei der AGOIF wieder einmal forsetzte.

Inhalt:
  1. internet facts 2005-III: AGOF stolpert voran
  2. internet facts 2005-III: AGOF stolpert voran

Zudem hat die AGOF ihr Instrumentarium wieder einmal verändert, so dass die Zahlen der internet facts 2005-II und 2005-III und damit die darin ausgewiesenen Reichweiten nicht miteinander vergleichbar sind und Differenzen nicht in Reichweitengewinnen bzw. -verlusten beziffert werden können. Die Anpassung kommt vor allem Angeboten wie T-Online und MSN zugute, während die United-Internet-Töchter Web.de und GMX schlechter abschneiden als in der ersten Regelstudie.

Die aktuelle Studie weist Reichweiten- und Strukturdaten für 183 Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und über 1.000 Belegungseinheiten aus. Darüber hinaus liefert die Studie allgemeine Daten aus dem AGOF Universum und Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce. Erstmals wurden auch die Werbetarife integriert und dank des Ausbaus der Planungsfunktionen können die Daten nun auch zu einer Mediaplanung für Onlinemedien eingesetzt werden.

internet facts 2005-III: AGOF stolpert voran 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Fred3 30. Mär 2006

Dem schließe ich mich an.


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /