Abo
  • Services:

internet facts 2005-III: AGOF stolpert voran

Unter dem Strich liegt T-Online mit einer Reichweite von 14,20 Millionen Unique Usern pro Monat (39,2 Prozent) bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von Web.de (10,92 Millionen Unique User bzw. 30,1 Prozent) und MSN (10,25 Millionen Unique User 28,3 Prozent). Yahoo (8,66 Millionen Unique User bzw. 23,9 Prozent) und GMX (7,68 Millionen Unique User bzw. 21,2 Prozent) belegen die weiteren Plätze.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. init SE, Karlsruhe

Bei den Vermarktern führt InteractiveMedia mit 16,14 Millionen Unique Usern pro Monat (44,5 Prozent) vor United Internet Media mit 15,77 Millionen (43,5 Prozent) und Tomorrow Focus mit 14,14 Millionen (39,0 Prozent). Im Weiteren folgen AdLink Internet Media (9,54 Millionen Unique User bzw. 26,3 Prozent) und Yahoo! Deutschland (8,66 Millionen Unique User bzw. 23,9 Prozent).

Laut AGIF hat das Internet in Deutschland eine Reichweite von inzwischen rund 58 Prozent, bezogen auf die deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren. Insgesamt sind damit 37,51 Millionen Menschen im Netz. Insgesamt 55,8 Prozent der Deutschen waren innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraums online, 91 Prozent davon nutzten Angebote der AGOF.

Nach wie vor haben die Männer im Netz "die Nase vorn" (55,7 Prozent), aber die Frauen holen auf (44,3 Prozent), wobei vor allem in den jüngeren Altersklassen (14 bis 39 Jahre) beide Geschlechter nahezu gleich stark vertreten sind. Stärkste Altersgruppe bei den Onlinern sind die 30- bis 39-Jährigen mit 23,5 Prozent, gefolgt von den 40- bis 49-Jährigen mit 21,2 Prozent und den 20- bis 29-Jährigen mit 19,0 Prozent. Insgesamt gleichen sich die Strukturen der Onliner weiterhin stringent denen der Gesamtbevölkerung an.

 internet facts 2005-III: AGOF stolpert voran
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Fred3 30. Mär 2006

Dem schließe ich mich an.


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /