dba: Fluggäste können Bordkarte selbst ausdrucken

Der Sitzplatz im Flugzeug wird im Internet ausgesucht

Passagiere der Fluggesellschaft dba können sich ab dem 3. April 2006 den Sitzplatz im Internet aussuchen und die komplette Bordkarte ausdrucken. Das neue Angebot gilt auf allen innerdeutschen Strecken der dba.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Web-Check-In will die dba ihren Kunden vor allem Zeit und sich selbst wohl Kosten ersparen. Denn wer per Internet eingecheckt hat, braucht sich nur 20 Minuten vor der regulären Abflugzeit am Gate einzufinden - mögliche Schlangen vor dem Check-in-Schalter spielen dann keine Rolle. Allerdings darf dabei nur Handgepäck mitreisen.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. Consultant SAP HCM (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Großraum Bielefeld (Home-Office)
Detailsuche

Wer am nächsten Morgen mit der dba fliegt, kann bereits am Nachmittag des Vortages ab 16 Uhr per Web einchecken. Auf der Internetseite gibt der Passagier seinen Nachnamen und die Buchungsnummer an und kann sich anschließend seinen Sitzplatz im Flugzeug aussuchen und sofort die komplette Bordkarte ausdrucken.

Den Magnetstreifen, der sich auf gewöhnlichen Bordkarten findet, ersetzt ein 2D-Barcode, der ausgedruckt werden kann. Der neue Web-Check-In setzt eine Reihe von Diensten der dba mit ähnlicher Zielrichtung fort: Seit Oktober 2005 bietet die dba Passagieren an sieben Flughäfen den Check-in per Automaten, seit Dezember können Sitzplätze vorab per SMS reserviert werden und seit März 2006 ist in Kooperation mit T-Mobile ein vollständiger Check-in per Handy möglich.

In einer weiteren Ausbaustufe will die dba auch allen Passagieren, die am Flughafen Gepäck aufgeben möchten, den Check-in im Internet ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Europäer 31. Mär 2006

Von den hygienischen Bedingungen, Infrastruktur, Arm-Reich-Verteilung, Umweltstandards...

pOo`` 30. Mär 2006

ur so fuckin' right! ;)

??? 30. Mär 2006

ICH GLAUB ES GEHT JA AUCH NICHT DARUM, DASS ES DAS NOCH GAR NICHT GIBT !

????? 30. Mär 2006

Naja das etix ticket kannst zwar nicht daheim ausdrucken, aber an den automaten geht das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /