Abo
  • Services:

Lautstärke-Begrenzung für den iPod: Kläger freuen sich

Sammelklage-Vertreter werten neue iPod-Firmware als Schuldeingeständnis

Die Vertreter einer Sammelklage gegen Apple wegen zu lauter iPods zeigen sich erfreut über Apples iPod-Firmware, die es erlaubt, die Lautstärke der Geräte zu begrenzen. Sie freuen sich über neue Munition im Verfahren gegen Apple, denn der iPod-Hersteller habe damit ein Schuldeingeständnis geliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

In Apples Schritt, die Lautstärke vom iPod nano und dem iPod der 5. Generation mit einer neuen Firmware auf Wunsch des Nutzers zu begrenzen, sehen die Klagevertreter vor allem neue Munition für ihre Vorwürfe.

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Zum einen räume Apple eigene Versäumnisse ein und bestätige, dass der iPod fehlerhaft sei. Darüber hinaus greife der Schritt von Apple zu kurz, da nur Käufer neuerer iPod-Modelle bedient würden.

Die Kläger sind der Meinung, Apple hätte schon viel früher die Lautstärke der Geräte begrenzen müssen, so wie es das Unternehmen auch in Frankreich getan habe, nachdem dort die maximale Lautstärke für entsprechende Geräte auf 100 dB begrenzt wurde. Den Klägern zufolge kann der iPod in der US-Version eine Lautstärke von bis zu 130 dB erzeugen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,49€
  2. 59,99€
  3. 59,99€

signor.e 01. Apr 2006

Das gilt aber wieder nicht für Leistungen. Außerdem: Wenn eine Tür ein Schalldämm-Maß von...

Hehehe 30. Mär 2006

Wenn ich intelligent und ideenreich genug, amerikaner und ein leichtes Arschloch wäre...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2006

Ich hab eigentlich den Schalldruck gemeint. Aber das wird ja eigentlich immer falsch...

dr_flix 30. Mär 2006

...zu unrecht. gegen bloedheit ist schliesslich kein kraut gewachsen. manche von denen...

Werni 30. Mär 2006

...ich vielleicht die Ausgangsleistung beschränken kann, wieviel Dampf auf dem Ohr...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


      •  /