Abo
  • Services:

E-Plus: Ab April nur noch Daten-Flatrates

Gedeckelter Volumentarif und WAP-Flatrate ab 1. April 2006

E-Plus setzt ganz auf "Flatrates" und bietet ab 1. April 2006 für die mobile Datenübertragung nur noch Pauschaltarife an. Dabei unterscheidet E-Plus drei Varianten, angefangen bei einem gedeckelten Volumentarif über eine einfache Flatrate bis hin zur speziellen und deutlich billigeren WAP-Flatrate.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter dem Namen "Online Flat 150" versteckt E-Plus einen gedeckelten Volumentarif, der für 19,95 Euro im Monat 150 MByte Datenvolumen enthält. Wird die MByte-Grenze überschritten, zahlt der Kunde rund 33 Cent pro MByte bis zu einer Rechnungshöhe von maximal 69,95 Euro im Monat. Danach fallen bei weiterer Nutzung keine zusätzlichen Kosten an.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

E-Plus will mit der "Online Flat 150" vor allem Einsteiger ansprechen und bietet diese als Option oder Tarif an. Wer keinen Sprachtarif nutzt, zahlt allerdings 10,- Euro im Monat zusätzlich.

Bereits seit geraumer Zeit hat E-Plus seine "Online Flat" im Angebot - eine echte Flatrate, die 39,95 Euro im Monat kostet und ebenfalls als Option oder eigener Tarif mit 10,- Euro Aufpreis pro Monat erhältlich ist.

Ergänzend zu den beiden Online-Flatrates gibt es ab April die "E-Plus WAP Flatrate". Für monatliche 4,95 Euro erhält der Kunde unbegrenzten Zugang zu allen verlinkten Inhalteangeboten im E-Plus-WAP-Portal, ohne weitere Kosten für die Datenübertragung. Diesen Tarif gibt es aber nur als Option zu einem neuen oder bestehenden E-Plus-Vertrag.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

sirteddy 31. Mär 2006

Hallo Michael. Das kling doch schon ganz brauchbar :) Auch der Preis ist IMHO OK. Mehr...

brusch 31. Mär 2006

Du hast keine Ahnung. E-Mails dieser Grösse enthalten z.B. Zulieferungen oder ganze...

peterbondt 30. Mär 2006

das ist RICHTIG!!!aber ohne subventionierte NB-card... wer se hat der hat se.. Ralf...

xXXXx 30. Mär 2006

wird der normale gprs-zugang abgeschafft? ich glaube kaum, dass mir für's firmenhandy ne...

heute.bin.ich... 30. Mär 2006

Punkt, Punkt, KOMMA, Strich, fertig ,ist, das Mond,gesicht!


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /