Plextor mit externen Festplatten im Silikongehäuse

Auch neues NAS-Laufwerk mit 160 GByte vorgestellt

Plextor hat neben einer externen Festplatte, die in einem mit Silikon ummantelten Gehäuse untergebracht gegen raue Behandlungen geschützt sein soll, auch ein NAS-Laufwerk mit Fast-Ethernet-Anschluss vorgestellt, das 160 GByte Daten fasst.

Artikel veröffentlicht am ,

Plextors externe Festplatte gibt es in 80- und 120-GByte-Größe. Das kleinere Gerät arbeitet mit 5.400 und das größere mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Die Platten werden per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen, über den sie auch mit Strom versorgt werden. Sie sind 12,5 mm hoch und wiegen 170 Gramm. Mittels der mitgelieferten Software PlexTools Professional lassen sie sich mit einem Passwort schützen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 8506 "Dienstleistungszentren Ländlicher Raum, Berufsbildung und Beratung Agrar- und Hauswirtschaft"
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz
  2. IT Manager on Duty (m/w/d) für den Engineering IT Service
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Das NAS-Laufwerk (Network-Attached Storage) PX-EH16L fasst 160 GByte. Es arbeitet ohne Lüfter und soll so auch direkt neben dem Arbeitsplatz in Betrieb genommen werden können, ohne übermäßig Lärm zu entwickeln. Mittels Fast-Ethernet-Port wird es ans Netz angeschlossen.

Im Gerät ist auch noch ein Druckerserver für USB-Drucker integriert. Auch ein automatisches Backup auf eine per USB angeschlossene Platte gleicher Kapazität zu festgelegten Zeiten ist möglich. Darüber hinaus kann man den Zugriff auf bestimmte Ordner schützen und einen FTP-Server einrichten.

Die Geräte sollen alle ab April 2006 auf den Markt kommen. Preise nannte Plextor noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

mole 04. Apr 2006

Ja und überprüft wird das dan per Fingerabdruckkontolle :-)

D-FENS 30. Mär 2006

Dankeschön

tribal-sunrise 30. Mär 2006

also die 7200rpm treffen lt. Pressemeldung aber nur auf die große Platte zu - die 2...

hjlp 30. Mär 2006

Hast recht. Die sind schon blacklisted! Ausserdem 160GB NAS??? Weniger koennte nicht...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /