Abo
  • Services:

Belinea: 17er-DVI-Display mit 8 ms für 270,- Euro

Maxdata mit preisgünstigem Modell in zwei Farbstellungen

Maxdata bringt mit dem Belinea 10 17 27 und dem baugleichen, aber andersfarbigen Belinea 10 17 28 ein 17-Zoll-Display auf den Markt, das eine Reaktionszeit von 8 Millisekunden aufweisen und mit DVI-D-Anschluss nur rund 270,- Euro kosten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung liegt geräteklassentypisch bei 1.280 x 1.024 Pixeln. Die Helligkeit wird mit 300 Candela pro Quadratmeter und das Kontrastverhältnis mit 500:1 angegeben. Die Betrachtungswinkel liegen horizontal wie vertikal bei 170 Grad.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach

Das Display bietet zwei integrierte Lautsprecher mit jeweils einem Watt und ist sowohl mit einem analogen als auch einem digitalen Eingang ausgerüstet.

Der Belinea 10 17 27 steckt in einem grauen und der Belinea 10 17 28 in einem silbrig-schwarzen Gehäuse. Der Belinea 10 17 27 sowie der Belinea 10 17 28 sollen 269,- Euro kosten und ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Deluxe23_23 31. Mär 2006

Nur 270 Euro ?! Wasn dat fürn Witz ... haben die sich mal die aktuellen TFT...

mash 30. Mär 2006

War denen dann wohl doch zu peinlich.

DexterF 30. Mär 2006

(...und selbst darauf sehen DVDs bescheiden aus. Video? CRT. Nach wie vor.)

ercan 30. Mär 2006

Ich hab einen Belinea, der hat zwei Gelenke. Ich möchte es nicht missen, deswegen kommen...

Pippin 30. Mär 2006

Hiii Ihre Leute! 270,- füe nen 17"-Monitor?? *Lach* und dann noch von Belinea...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /