Blu-ray-Einführung in den USA ohne Player?

Bericht: Samsung BD-P1000 verschiebt sich auf den Juni 2006

Sowohl der HD-DVD-Start als auch die Blu-ray-Einführung scheinen in den USA unter keinem guten Stern zu stehen. Nun soll nach Sony und Pioneer auch Samsung seinen Blu-ray-Player BD-P1000 verschoben haben - womit es zur US-Markteinführung der ersten Blu-ray-Filme am 23. Mai 2006 demnach keine passenden Abspielgeräte geben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der nordamerikanische Handel schon fleißig mit den ersten Blu-ray-Filmen wirbt, verschiebt ein Hersteller nach dem anderen die Auslieferung von Blu-ray-Playern. Sony und Pioneer hatten ihre Geräte bereits auf den Juli und August 2006 verschoben, auch die PlayStation-3-Einführung in Japan wurde wegen der Blu-ray auf einen weltweiten Marktstart im November 2006 verlegt.

Stellenmarkt
  1. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Blieb nur der Samsung-Player, der als erstes Gerät seiner Art pünktlich zum Start des Blu-ray-Filmverkaufs am 23. Mai 2006 in den USA erhältlich sein sollte. Daraus wird nun aber auch nichts, wie gewohnt gut informierte Teilnehmer des AVSForum.com in Erfahrung brachten und von Samsung USA bestätigt bekamen. Zwar wird der BD-P1000 auch weiterhin der erste Blu-ray-Player sein, er wird allerdings erst Ende Juni 2006 für knapp 1.000,- US-Dollar erscheinen.

Das wirft die Frage auf, ob auch die Einführung der Filme sich auf den Juni verspäten wird - oder ob die Filmindustrie auf PCs mit passenden Schnittstellen (HDMI, VGA oder Komponente) und entsprechender Wiedergabesoftware hofft. Schuld an den Verzögerungen bei HD DVD und Blu-ray soll vor allem der jeweils verwendete Kopierschutz AACS sein, der noch nicht vollständig verabschiedet wurde. Bei der HD DVD sieht es also nicht viel besser aus mit Verspätungen, nur hat es hier den Anschein, als ob erst Abspielgeräte und dann etwas später auch Filme erhältlich sein werden.

Immerhin hat nun auch Panasonic seinen ersten Blu-ray-Player angekündigt, der unter dem Modellnamen DMP-BD10 ab September 2006 verfügbar sein soll. Noch steht der Preis nicht fest, Panasonic geht aber von unter 1.500,- US-Dollar aus.

In Europa werden Blu-ray und HD DVD erst im Herbst 2006 starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Arschtreter 31. Mär 2006

Aufruf zum Boykott von HD-Geräten und Datenträgern! **fuck the lobby** es werden genug HD...

Subby 30. Mär 2006

Ob 50 oder 150 Leute aus dem Golem Forum nicht auf HD umsteigen werden, ist nichts...

Missingno. 30. Mär 2006

Dosen haben sich auch durchgesetzt, obwohl es den Dosenöffner erst sehr viel später gab...

Hoto 30. Mär 2006

Die Technik find ich sehr interessant, aber die Umsetzung können sie sich sonst wo hin...

FIAE 30. Mär 2006

Der Porno heißt "Pirates" (oder so ähnlich...) mit vielen bekannten Stars aus der Szene...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. NFTs: Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam
    NFTs
    Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam

    Nach einer Regeländerung sind Blockchain-Spiele nicht mehr auf Steam erlaubt. Konkurrent Epic will dies aber offenbar erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /