Abo
  • IT-Karriere:

Erster Release Candidate von KOffice 1.5

Freie Office-Suite soll im April 2006 erscheinen

Mit dem nun veröffentlichten ersten Release Candidate (RC) der freien Office-Suite KOffice nähert sich das Projekt weiter einer stabilen Version 1.5. Darin wurde die OpenDocument-Unterstützung noch weiter verbessert und die neue Version soll zudem stabiler sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der erste Release Candidate könnte auch die letzte Testversion sein, da die stabile Version von KOffice 1.5 für den 11. April 2006 angekündigt ist. So wurden auch jetzt nur kleinere Änderungen durchgeführt. Insgesamt soll die Unterstützung des OpenDocument-Formates nochmals verbessert worden sein, was besonders für den Diagrammeditor KChart gilt.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Neben allgemeinen Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen soll die Tabellenkalkulation KSpread nun weniger Speicher belegen, während die Datenbankapplikation Kexi-Passwörter auch verschlüsselt speichert. Das Bildbearbeitungsprogramm Krita enthält eine Vielzahl von Änderungen, vor allem lassen sich nun andere KOffice-Dokumente einbetten. Auch die Exif-Unterstützung wurde nochmals überarbeitet.

KOffice 1.5 RC1 steht ab sofort im Quelltext zum Download bereit. Des Weiteren sind bereits Binärpakete für Kubuntu und Suse verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)

VerrschwenderWolf 30. Mär 2006

Ich seh das auch so - lieber sollte der Desktop noch mehr 3D werden und jeder buchstabe...


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /