• IT-Karriere:
  • Services:

Erster Release Candidate von KOffice 1.5

Freie Office-Suite soll im April 2006 erscheinen

Mit dem nun veröffentlichten ersten Release Candidate (RC) der freien Office-Suite KOffice nähert sich das Projekt weiter einer stabilen Version 1.5. Darin wurde die OpenDocument-Unterstützung noch weiter verbessert und die neue Version soll zudem stabiler sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der erste Release Candidate könnte auch die letzte Testversion sein, da die stabile Version von KOffice 1.5 für den 11. April 2006 angekündigt ist. So wurden auch jetzt nur kleinere Änderungen durchgeführt. Insgesamt soll die Unterstützung des OpenDocument-Formates nochmals verbessert worden sein, was besonders für den Diagrammeditor KChart gilt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Universität Bielefeld, Bielefeld

Neben allgemeinen Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen soll die Tabellenkalkulation KSpread nun weniger Speicher belegen, während die Datenbankapplikation Kexi-Passwörter auch verschlüsselt speichert. Das Bildbearbeitungsprogramm Krita enthält eine Vielzahl von Änderungen, vor allem lassen sich nun andere KOffice-Dokumente einbetten. Auch die Exif-Unterstützung wurde nochmals überarbeitet.

KOffice 1.5 RC1 steht ab sofort im Quelltext zum Download bereit. Des Weiteren sind bereits Binärpakete für Kubuntu und Suse verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)

VerrschwenderWolf 30. Mär 2006

Ich seh das auch so - lieber sollte der Desktop noch mehr 3D werden und jeder buchstabe...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
    Verschlüsselung
    Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

    Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
    Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
    2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
    3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

      •  /