Abo
  • Services:

Apple macht iPod auf Wunsch leiser

Software-Update erlaubt individuelle Beschränkung der Lautstärke

Apple reagiert auf Kritik an zu lauten iPods und bietet mit einem Software-Update für iPod nano und den iPod der 5. Generation die Möglichkeit, die Lautstärke der Geräte zu beschränken. Eltern können so eine maximale Lautstärke für die Geräte ihrer Kinder festlegen, gesichert über einen Zahlencode.

Artikel veröffentlicht am ,

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zunehmend Kritik an zu lauten MP3-Playern, was verstärkt zu Hörschäden bei Kindern und Jugendlichen führt. Apple reagiert auf diese Kritik: "Auf Grund der gesteigerten Aufmerksamkeit rund um das Thema wollten wir unseren Kunden eine Möglichkeit bieten, die maximale Lautstärke ihres iPods sehr einfach und individuell selbst festzulegen", erläutert Greg Joswiak, Vice President Worldwide iPod Product Marketing von Apple.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München

Das neue Software-Update 1.1.1 für iPod nano und den iPod der 5. Generation steht ab sofort unter www.apple.com/de/ipod/download zum kostenlosen Download bereit. Die Beschränkung der maximalen Lautstärke funktioniert mit jedem beliebigen Kopfhörer, der Fernbedienung iPod Radio Remote oder jedem Zubehör, das über den Kopfhörerausgang des iPod eingesteckt wird.

Einen entgegengesetzten Wunsch erfüllen Projekte wie goPod. Sie heben die Lautstärkebeschränkung europäischer iPods auf, die von Hause aus leiser sind als ihre US-Pendants. Mit Rücksicht auf die eigenen Ohren sollte man aber besser die Finger davon lassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. 64€
  3. 88€
  4. 169€

schokokeks 31. Mär 2006

no, nicht vorschreiben - nur die konsequenzen tragen lassen... (ist doch immer wieder...

Max van der Raim 31. Mär 2006

Dass der Fehler nur auf dem 60GB-Modell auftaucht, brauche ich dir nicht zu sagen... Und...

ocm 30. Mär 2006

icch komme mit der minimalsten lautstärke beim ipod(3rd generation) bestens mit apple in...

Karl Krammer 30. Mär 2006

sowohl PSP als auch ipod sind doch so schon schwach; wem der ipod zu laut ist, was ist...

Jehu 30. Mär 2006

Es gilt die alte Faustformel: Soziale Probleme [1] kann man nicht mit Technik lösen...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /