• IT-Karriere:
  • Services:

Apple macht iPod auf Wunsch leiser

Software-Update erlaubt individuelle Beschränkung der Lautstärke

Apple reagiert auf Kritik an zu lauten iPods und bietet mit einem Software-Update für iPod nano und den iPod der 5. Generation die Möglichkeit, die Lautstärke der Geräte zu beschränken. Eltern können so eine maximale Lautstärke für die Geräte ihrer Kinder festlegen, gesichert über einen Zahlencode.

Artikel veröffentlicht am ,

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zunehmend Kritik an zu lauten MP3-Playern, was verstärkt zu Hörschäden bei Kindern und Jugendlichen führt. Apple reagiert auf diese Kritik: "Auf Grund der gesteigerten Aufmerksamkeit rund um das Thema wollten wir unseren Kunden eine Möglichkeit bieten, die maximale Lautstärke ihres iPods sehr einfach und individuell selbst festzulegen", erläutert Greg Joswiak, Vice President Worldwide iPod Product Marketing von Apple.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. über duerenhoff GmbH, Garching

Das neue Software-Update 1.1.1 für iPod nano und den iPod der 5. Generation steht ab sofort unter www.apple.com/de/ipod/download zum kostenlosen Download bereit. Die Beschränkung der maximalen Lautstärke funktioniert mit jedem beliebigen Kopfhörer, der Fernbedienung iPod Radio Remote oder jedem Zubehör, das über den Kopfhörerausgang des iPod eingesteckt wird.

Einen entgegengesetzten Wunsch erfüllen Projekte wie goPod. Sie heben die Lautstärkebeschränkung europäischer iPods auf, die von Hause aus leiser sind als ihre US-Pendants. Mit Rücksicht auf die eigenen Ohren sollte man aber besser die Finger davon lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

schokokeks 31. Mär 2006

no, nicht vorschreiben - nur die konsequenzen tragen lassen... (ist doch immer wieder...

Max van der Raim 31. Mär 2006

Dass der Fehler nur auf dem 60GB-Modell auftaucht, brauche ich dir nicht zu sagen... Und...

ocm 30. Mär 2006

icch komme mit der minimalsten lautstärke beim ipod(3rd generation) bestens mit apple in...

Karl Krammer 30. Mär 2006

sowohl PSP als auch ipod sind doch so schon schwach; wem der ipod zu laut ist, was ist...

Jehu 30. Mär 2006

Es gilt die alte Faustformel: Soziale Probleme [1] kann man nicht mit Technik lösen...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /