Abo
  • Services:

Computer sollen gesunden Menschenverstand entwickeln

Gemeinsames Forschungsprojekt von MIT und Toshiba

Mit einem "GlobalMind Project" genannten Vorhaben wollen Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) Computern das Wissen der Menschheit beibringen. Mit Unterstützung von Toshiba soll neben der US- auch die japanische Kultur digitalisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Am MediaLab des MIT forscht man schon seit dem vergangenen Jahr an einer riesigen Mindmap. Die dabei meist grafisch dargestellten Zusammenhänge zwischen Worten werden zur Veranschaulichung von Begriffen benutzt. So ist etwa die Aussage, alle Kinder seien jünger als ihre Mütter, stets wahr. "Alle Vögel können fliegen" stimmt aber nur bedingt: Pinguine und verletzte Vögel können nicht fliegen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. IT.Niedersachsen, Hannover

Diese einfachen Beispiele zeigen, wie komplex das Verstehen der Welt ist - und genau das wollen die Wissenschaftler jetzt Computern beibringen. Dabei soll die Internetgemeinschaft helfen. Auf der Website des Projekts "GlobalMind" lässt sich eine Datenbank füttern; den besten Computerlehrern winken dabei Preise.

Diese Datenbank steht Firmen und Forschern lizenzfrei zur Verfügung. Neben dem schon länger existierenden Format für die englische Sprache hat Toshiba jetzt Ressourcen zur Verfügung gestellt, mit denen sich auch japanische Begriffe und deren Beziehungen zu englischen Zusammenhängen herstellen lassen. Weitere geplante Sprachen, welche die MindMap erfassen sollen, sind Koreanisch, Spanisch und Mandarin.

Interessant finden die MIT-Wissenschaftler dabei die kulturellen Unterschiede. Die Datenbank soll dabei Computern helfen, nicht nur in einer Kultur quasi zu denken, sondern eben einen globalen, gesunden Menschenverstand zu entwickeln. Bisher steht man jedoch noch ganz am Anfang: Nach Angaben des MIT hat man seit dem Start eines Vorgängerprojekts im Jahr 2000 von 20.000 Benutzern über 800.000 Zusammenhänge erfasst. [von Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

Anonymaus 31. Mär 2006

Ich hab ihn so erzählt bekommen. Witze verändern sich durch das Weitergeben. Aber dei...

H. Schiller... 30. Mär 2006

Ich empfehle allen Jammerern, auf die Webseite des GlobalMind Projektes mal draufzugehen...

Allons! 30. Mär 2006

Neeee!, es reicht wenn Du Deine alte Jeans mitbringst.. :))

Sparfuchs 30. Mär 2006

Wie albern. Die Menschheit wird immer bekloppter und jetzt sollen Computer ihr das...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /